Das sind Österreichs Leichtathlet:innen des Jahres 2023

Vor einigen Tagen endete die Wahl zu Österreichs Leichtathlet:innen 2023. In den sechs Kategorien platzierten sich auch einige DSGler:innen auf den vorderen Plätzen

Julia MAYER schaffte erneut Historisches aus Vereinssicht, sicherte sie sich doch nicht zuletzt ob der mit Abstand meisten Publikumsstimmen den dritten Rang hinter Speerwerferin Victoria Hudson und Langsprinterin Susanne Walli. Das direkte Olympia-Limit Anfang des Monats überzeugte zudem auch viele der Fachjury.

Bei den Herren platzierte sich der ab nächstem Jahr der U23-Klasse entwachsene Sebastian FREY auf Rang 8 und sorgte auch hier wie in der gesamten Saison für ein Ausrufezeichen. Mit der erstmaligen EM-Teilnahme bei den Herren sowie den Olympischen Spielen in Paris sind seine (hohen) Ziele für 2024 bereits definitiert.

Beim männlichen Nachwuchs landeten unsere beiden U20-EM-Teilnehmer Alessandro GRECO und Timo HINTERNDORFER auf den Rängen 4 und 5 – beide konnten verhältnismäßig viele Publikumsstimmen einheimsen. Die Expert:innen werden dann in den kommenden Jahren überzeugt!

Eine weitere Top-Ten-Platzierung schaffte schließlich noch unsere aktuell erfolgreichste Mastersathletin Karmella MICHLFEIT, die sich bei den Masters der Damen über den tollen sechsten Rang freuen konnte.

So viele DSGler:innen hatten es bislang noch nie in der Wertung so weit nach vorne geschafft. Auch die Tatsache, dass wir gleich in vier von sechs Kategorien vertreten sind zeigt die Breite an Spitzenathlet:innen! Chapeau an die Athlet:innen und deren Team!

ÖLV-Bericht inkl. Detailergebnisse