DSG-Sommercamp 2020

DSG-Sommercamp 2020

Das Sommercamp, an dem heuer 30 DSG-NachwuchsathletInnen im Alter von sechs bis dreizehn Jahren teilnahmen, war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg.

In Kleingruppen und unter fachkundiger Anleitung absolvierten unsere jungen Talente zwei Trainingseinheiten täglich, bei gutem Wetter im LAZ oder auf der Hauptallee, bei Regenwetter im Dusika-Stadion.
Während bei den Jüngsten der Fokus vor allem auf Koordinations- und Schnelligkeitstraining lag, forcierten die älteren AthletInnen ihre Kenntnisse in technischen Disziplinen. Insbesondere die Stabhochsprungeinheiten erfreuten sich hierbei großer Beliebtheit, aber auch die Wurftrainings mit Josef „Pepi“ Schwendt, bei denen der Hammer geschwungen wurde und der Diskus fast wie von selbst flog, waren ein Highlight.
Neben der Praxis durfte die Theorie natürlich nicht zu kurz kommen. Altersgerecht aufbereitet wurden verschiedene Themenbereiche der Leichtathletik beleuchtet. Warum heißt die Leichtathletik eigentlich Leichtathletik? Was passiert bei einem Fehlstart? Und was bedeuten diese merkwürdigen Markierungen auf der Laufbahn überhaupt? Fragen über Fragen, die unser Nachwuchs jetzt beantworten kann und damit bestens für die nächsten Wettkämpfe gerüstet ist.
Die älteren AthletInnen beschäftigten sich zudem mit dem überaus wichtigen Bereich des (Anti-)Dopings.
In der Mittagspause wurde dann nicht nur fleißig Paddle-Tennis oder „Werwolf“ gespielt, auch die Kreativ-Ecke, in der wahlweise gemalt und gebastelt, Freundschaftsbänder geknüpft oder „Slime“ hergestellt wurde, war gut besucht.
Ein weiterer Höhepunkt des Camps war die Teilnahme am 60m Bewerb des WLV-Meetings. Mit 8,83 sek tat sich hierbei unsere erfolgreiche U14-Athletin Mina BRACHER besonders hervor.
Am letzten Tag unseres „Trainingslagers“ wurde zudem ein interner Wettkampf veranstaltet, bei dem die Kinder neben Weitsprung auch Vortex-Wurf und einen längeren Lauf zu absolvieren hatten. Im Rahmen der nachfolgenden Siegerehrung, bei der alle TeilnehmerInnen geehrt wurden, erhielt unsere mit Abstand fleißigste Nachwuchs-Athletin Mira MAHRINGER zudem einen Ehrenpreis für ihr großes Engagement.
Abgerundet wurde diese erfolgreiche Trainingswoche mit einer spannenden Rätselrallye und natürlich einem Eis für jeden.
Ein großer Dank gilt den betreuenden TrainerInnen Elias Kretschmar, Savannah Mapalagama, Josef Schwendt und natürlich Flo Domenig, die zum Gelingen des Sommercamps beigetragen haben.

Ab der nächsten Woche starten dann unsere regulären Nachwuchstrainings wieder mit einem breiten Angebot an Trainingsmöglichkeiten.

Lena Burkhardt

Recht gute Ausgangsstellung für einen guten Hammerwurf – Lea
Sehr schnell und exakt in der Umsetzung der gestellten Aufgaben ist Mina
Viel Einsatz zeigte Felix „Minor“
Niki traf einen „alten“ Bekannten – Das ist sein Übungshammer
Lea mit vorbildlicher Haltung der Arme
Felix „Maior“ ging sofort volle Kanne
Alle oder wenigstens Viele
Auf der Laufbahn

Vorübung zur Drehung mit dem Hammer