Wiener Meisterschaften U16 2019

Am vergangenen Wochenende starteten die U16 AthletInnen der DSG Wien mit den Wiener Landesmeisterschaften in ihren zweiten Wettkampf der Saison

Mit vielen Bestleistungen und vier Limits für die österreichischen U16 Meisterschaften im September sowie zwei gut gelungenen Staffeln bei den Mädchen und Burschen, zeigte der Nachwuchs einmal mehr was in ihm steckt!

Alessandro GRECO (2005) lief über 300m mit neuer PB das U16 Limit mit 40,08sec. Auch über die 100m konnte er seine Zeit um einiges verbessern und verpasste das Limit nur knapp (12,44sec). Sophia KUHN (2005) konnte gleich zwei Limits erlaufen (300mH 50,86sec und 1000m 3:25,85min). Hemma LANJUS-WELLENBURG (2006) lief als U14 Athletin zum ersten 300m und holte sich mit 45,55sec ihr erstes U16 Limit und übersprang 1,40m im Hochsprung, was Platz 1. Und neue Bestleistung bedeutet. Maximilian SUMEREDER (2004) verbesserte sich mit über 1sec. über 300m Hürden und kam mit 43,08sec über die Ziellinie. Auch im Weitsprung konnte er eine neue Bestleistung verzeichnen (5,27m). In seiner Spezialdisziplin, den 110m Hürden, kam er nicht recht in Fahrt und verschenkte somit seinen ersten Platz. Michael MARGARYAN (2004) warf im Speerwurf neue Bestleistung mit 30,25m und konnte sich auch im Kugelstoßen über eine neue Weite freuen (9,56m). Natanael HANIS (2004) versuchte sich neben den 1000m, wobei er ebenfalls mit neuer Bestzeit aufwartete (3:01,69min) im Weitsprung (4,98m PB) und der abschließenden Staffel.

Jennifer HOFSTÄTTER (2004) lief sehr gute 3000m und kann sich ebenfalls über eine neue Bestzeit freuen (12:58,91min). Tevy MORTREUIL (2004) trat sowohl im Hochsprung (1,30m PB), Weitsprung sowie über 100m (15,15sec) an. Sie schlug sich sehr gut für ihren erst zweiten Wettkampf. Carolina MAIER (2005) lief sehr gute 80m Hürden und verbesserte ihre Zeit auf 14,67s und konnte ebenfalls über 100m eine gute Zeit laufen (14,80sec). Im Speerwurf warf sie 19,12m (PB). Sofija STOJILJOKIV (2004) kam über die 100m nicht recht in Fahrt, konnte jedoch in den Endlauf laufen und belegte Platz 1. in der Wiener Wertung. Cameron ANDERSON (2004) versuchte sich einmal in anderen Disziplinen als über die 1000m und kann recht zufrieden mit seinen Leistungen sein (100m 15,38sec / Weitsprung 3,69m / Speer 13,99m / 100mH 21,02sec).

In den abschließenden 4x100m Staffeln liefen Sofija, Sophia, Carolina und Tevy mit 57,59sec über die Ziellinie und die Burschen mit Natanael, Alessandro, Michael und Maximilian in 48,55sec.

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern und freuen uns auf die kommenden Wettkämpfe!

Egebnisse