Neuer ÖLV Hallenrekord durch Sebastian Frey

Grandioser Saisoneinstieg von Sebastian FREY beim „John Thomas Terrier Classic“ in Boston/USA

Direkt vom mehrwöchigen Trainingslager in der Höhe Südafrikas kommend zeigte sich Sebi in toller Form und steigerte nicht nur seine persönliche Bestleistung sondern sogar den „Ur-Alt-Rekord“ des ÖLV auf tolle 13:24,39 Minuten. Umso beachtlicher, nachdem Sebi nach Aussteigen des Tempomachers nach der Hälfte des Rennens selbst die Spitze und demnach Tempogestaltung übernahm und am Ende auf den vierten Platz in seinem Heat lief.

Am Ende verbesserte Sebi trotz mehr als zwei Kilometern Führungsarbeit den bisher von Dietmar Millonig gehaltenen Hallenrekord (13:33,79min), der 1986 ebenfalls in den USA gelaufen wurde.

Die Zeit von 13:24,39min ist zudem eine deutliche Verbesserung der Freiluft-Bestzeit – bisher 13:39,86 aus 2022 – und in der „absoluten“ österreichischen Alltime-Liste schob er sich auf Platz 5.

Das EM-Limit für Rom liegt bei 13:20,00min – und scheint bei dem nächsten Rennen mit besseren Pacemakern bereits früh in der Saison möglich. Wir drücken die Daumen.

Ergebnisse