ÖM Gehen Nachwuchs und Geher-Staatsmeisterschaften 2020

Am Sonntag, dem 4.10. fanden im steirischen Feldbach die österreichischen Staatsmeisterschaften im Gehen der Langstrecke (Männer 50km, Frauen, 20km), sowie die österreichischen Gehermeisterschaften der U16 & U20 statt

Nachdem es am Abend davor noch kräftige Unwetter gab, herrschte am Wettkampftag wunderschönstes (eher schon sehr warmes) Herbstwetter Einzig böiger Sturm, der regelmäßig die Absperrgitter umwehte, störte etwas.

Bei den Frauen wagte sich Dorothea „Dorli“ GROLIG als eine von insgesamt 9 Teilnehmerinnen an die 20km. Aufgrund der aktuellen Coronasituation hat Dorli in den letzten Monaten eher wenig Gehen trainiert und sich mit Laufen in ihrer heimatlichen Umgebung fit gehalten und öffentliche Sportplätze eher gemieden (sie gehört als Jahrgang 1951 der Altersklasse W65 an). So startete sie sehr vorsichtig los und war lange Zeit auf dem 4. Rang. Auch leichte Knieschmerzen ließen sie nicht beirren und sie ging Runde um Runde auf dem 1km Rundkurs um die örtliche Sportanlage. Nach ungefähr zwei Drittel der Distanz merkte sie, dass die drittplatzierte Geherin scheinbar zu schnell begonnen hat. Dorli „roch den Braten“ und konnte sie bald überholen. Nach 2:32:56 Stunden erreichte sie völlig überraschend das Ziel als Dritte und holte sich so die Bronzemedaille bei diesen Staatsmeisterschaften. Nebenbei wurde sie mit dieser Leistung auch österreichische Mastersmeisterin der W65 und Wiener Landesmeisterin der allgemeinen Klasse.

In der weiblichen U16 gehörten mit Lucienne „Lucy“ LOY und Elisabeth „Lisi“ VESELSKY gleich zwei DSG Athletinnen dem 5 Starterinnen umfassenden Starterfeld an. Diese hatten 3km zu absolvieren. Von Beginn an setzten sie sich, gemeinsam gehend, an die zweite und dritte Position. Am Beginn der letzten Runde konnte sich Lucy leicht lösen und sie sicherte sich mit der persönlichen Bestzeit von 21:45,62min den österreichischen Vizemeistertitel. Sie war damit um rund eine halbe Minute schneller über diese Distanz als letztes Jahr. Lisi gewann mit 21:50,55min die Bronzemedaille. Für sie war es der erste 3km-Wettkampf – bei diesem war sie vom Tempo her schneller als noch vor zwei Monaten über die halbe Distanz.

Beide Athletinnen wurden von den anwesenden Funktionären und Zuschauern für ihre gute Technik gelobt und sie waren mit viel Enthusiasmus bei der Sache.

Bei den parallel dazu stattfindenden Rahmenbewerben erreichte Gerhard BROUSCHEK die Zeit von 1:20:09 Stunden über die 10km.

Insgesamt war es eine toll organisierte Veranstaltung des TUS Feldbach, die auch für die DSG Wien sehr erfolgreich war.

Bericht: Alex Maier




Unsere nächsten Events

13.11.2020
Virtuelle Jahresabschlussfeier

15.11.2020
Wiener Landesmeisterschaften Crosslauf, LAZ Wien

29.11.2020
Crosslauf Staatsmeisterschaften, Linz-Kleinmünchen

15.05.2021
Mid Summer Track Night 2021, LAZ Wien

Die #roteMacht auf Strava

 

Schlagwörter


untersützt durch


Veranstalter der