ÖM U20 2020

Zwei schöne aber windige Herbsttage in Burgenlands Landeshauptstadt nutzten unsere U20-AthletInnen für tolle Resultate und einen wahren Medaillenregen

Titel

Jan MITSCHE sorgte gleich bei einem der ersten Bewerbe für die erste Goldmedaille. Bei 2.2.m/s Gegenwind lief Jan in souveräner Manier in 14.50sec zum Titel.

Zum Abschluss der ÖM brachte er nach tollen Übergaben seiner 4x100m-Staffelkollegen Christian RINGHOFER, Julian MALISCHNIG und Michael MARGARYAN einen den Titel sicher ins Ziel – mit 43,11sec fiel der Sieg mehr als deutlich aus. Damit löschte das Quartett auch den Vereinsrekord aus 1959 (!) aus!

Den 3. Meistertitel des Wochenendes steuerte Emil BEZECNY über 5.000m bei. In starken 15:02,04min siegte Emil überlegen, wobei er als Jahrgang 2004 noch weitere drei Jahre (!) in der U20-Klasse startberechtigt sein wird.

Medaillen

Astrid LIMBECK stach auch an diesem Wochenende als Medaillensammlern heraus: im Diskus musste sie sich mit 39,28m nur um 22cm geschlagen geben und holte Silber – mit der Kugel gab es zudem Bronze (11,40m).

Ebenfalls Silber eroberte Anna-Lena WEILHARTER nach übersprungenen 1,66m im Hochsprung.

Sebastian FREY erlief am zweiten Meisterschaftstag über die 1.500m die Bronzemedaille – die Uhr blieb dabei bei 3:57,27min stehen.

Bronze gab es zudem noch für Jan Mitsche im Kugelstoß – erst nach 13,49m landete Jans Arbeitsgerät.

Platzierte

Letztgenannter war zudem noch für gleich drei (!) weitere Top-8-Platzierungen verantwortlich: im Diskuswurf wurde Jan undankbarer Vierter (40,64m), über 100m belegete nach 11,32sec im Finale Rang 6 und im Speerwurf freute er sich über Rang acht und die neue Bestleistung von 45,45m.

Einen von weiteren vier vierten Plätze erlief Sebi Frey über die 800m am ersten Meisterschaftstag: mit Saisonbestleistung von 1:56,89min gab es nur knapp keine Medaille. Timo HINTERNDORFER lief in 15:42,80min über die 5.000m zu einer tollen neuen Bestleistung und Platz vier – so wie tags darauf Bernhard NEUMANN über 1.500m (4:02,23min). Bernhard belegte zudem über 800m in neuem Hausrekord von 1:57,86min den starken 6. Platz.

Für den letzten vierten Rang der ÖM sorgte die weibliche 4x100m in der Besetzung Anna-Lena Weilharter – Isabelle GENIS – Leonie RUPP – Sarah WIDHALM (49,87sec).

Isabelle wurde in neuer Bestleistung von 64,47sec sechste über 400m Hprden. Lukas STRITZKER belegte mit 1,70m den 7. Platz im Hochsprung.

Knapp keine Platzierungen gab es zudem für Leonie Rupp über 200m – die aber schöne Saisonbestleistung (27,03sec) lief und neunte wurde.

Bruder Valetin schrammte als 12. in Bestleistung von 2:00,28min über 800m knapp an der „magischen“ 2-Minuten-Schallmauer vorbei.

Ebenfalls 12. wurde Sarah Widhalm mit 5,14m im Weitsprung – über 100m wurde sie in 12,80sec 14.

Eine weitere Bestleistung erzielte Nickals SHAW als 13. über die 1.500m – bei 4:24,37min blieb die Uhr stehen.

Mit 3x Gold, 2x Silber und 3x Bronze waren die ÖM ein toller Abschluss der Nachwuchs-ÖM in diesem Jahr – Glückwunsch allen AthletInnen und deren Coaches!

Ergebnisse