ÖM Vereine U16

14 Mädchen- und 10 Buben-Teams waren bei den Österreichischen Meisterschaften der Vereine in der Klasse U16 am Start.

Die DSG WIEN holte sich mit dem Burschen-Team eine nicht ganz zu erwartende dafür umso erfreulichere Bronzemedaille. Die Mädchen landeten auf dem guten 8.Platz.

männl. U16

6 Burschen konnte Coach Lena Burkhardt aufbieten. Alle warfen sich ordentlich ins Zeug und wurden mit der Bronzemedaille belohnt. Im 100m Sprint erzielten Mattia GIORGIO MARRANO (5. 12,55) und Philipp SCHWARZINGER (6. 12,65) schöne persönliche Bestzeiten. Lauri URBANEK lief mit 3:18,60min als Sechster 1000m-Bestzeit. Eine weitere Bestmarke gelang Felix KUHN über 100m Hürden. In 15,59sec qualifizierte er sich auch für die ÖM. Dieses Kunststück schaffte er schon vorher mit 2,80m im Stabhochsprung (2.Platz). Unser Hochspringer Leonid SCHMID wurde mit 1,60m (ebenfalls pB) Fünfter – ebenfalls ÖM-Limit. Im Weitsprung wurden Philipp (4,91m) und Nicolas SCHWENDT (4,81m) 6. und 7. Giorgio buchte noch mit der Kugel (9,96m – pB) einen guten vierten Platz auf das Teamkonto. Niki stand ihm beim Diskuswurf (26,18m – pB) um Nichts nach – ebenfalls Platz 4. Leonid kam mit dem Speer (22,06m – pB) auf Rang 10. In der abschließenden „Österreich Staffel“ (300m-200m-200m-100m) machten es die Burschen noch einmal spannend. Wir lagen gut abgesichert auf dem 3.Platz, mussten also den Staffelstab „nur noch“ halbwegs sicher ins Ziel bringen – wie Insider wissen: „ein nicht so leichtes Unterfangen“. Felix und Mattia liefen souverän. Auch Philipp war gut unterwegs bis zur letzten Übergabe auf Niki. Dort berührten sich die beiden nach erfolgter Übergabe, sodass Niki stürzte und das Staffelholz verlor. Nach kurzem Schock rappelte er sich aber wieder auf und kam als Vierter ins Ziel. Bronze war gesichert.

weibl. U16

Unsere Mädchen bekamen es gleich mit 13 gegnerischen Teams zu tun.

Im 100m Sprint gelang Nevia WEICHSELBAUMER mit 13,66 eine schöne Bestleistung (Platz 9). Laura TAFERNER hatte es etwas zu eilig und fabrizierte einen Fehlstart. Allerdings hatte sie kurz davor mit 2,40m den U16/U18/U20 Vereinsrekord eingestellt und einen sehr guten 2.Platz in die Teamwertung gebracht. Der 1000er verlief sehr spannend. Unsere beiden Spitzenläuferinnen und ÖM Crosslauf-Medaillengewinnerinnen Elena KARNER und Zara ALFORD kümmerten sich um ein hohes Tempo, das schließlich mit Platz 2 für Zara und Platz 3 für Elena belohnt wurde. Beide erzielten mit 3:12,88 bzw. 3:14,65 neue Bestzeiten. Ebenfalls eine Bestzeit lief Frida ZITEK über 80m Hürden in 13,78sec (14.). Mira MAHRINGER gelangen 15,26sec als 20. Lina STRAMETZ (18.) und Mia WEILHARTER (19.) sprangen 1,30m und 1,15m hoch. Nevia brachte mit 4,52m einen 6. Weitsprung-Platz in die Wertung. Laura FIGURA sprang als 14. mit 4,30m neue Bestweite. Frida wurde mit neuer Diskus-pB von 20,39m Siebente. Ebenfalls persönliche Bestleistungen gelangen Leni GRUMETH mit der Kugel (16. 6,12m) und Mira mit dem Speer (13. 21,26m). Selin GÖCER warf den Speer als 16. auf 17,54m und beendete auch noch den 1500m Geh-Bewerb als 10. (12:31,02min – pB). Im Staffelbewerb stellten unsere Mädchen ihre hohe Leistungsfähigkeit nochmals unter Beweis. In der Besetzung Laura Figura, Nevia Weixelbaumer, Frida Zitek, Laura Taferner sicherten sie sich einen sehr guten fünften Platz.

Ein herzliches Dankeschön an die betreuenden Trainer Lena Burkhardt, Julia Hofbauer, Alexander Maier, Karl Sander und David Purdon, den wir uns vom ULC Zehnkampf „ausborgen“ durften.




Unsere nächsten Events

06.-12.06.2024
EUROPAMEISTERSCHAFTEN, Rom/ITA

14.-16.06.2024
Wiener Landesmeisterschaften U14/U18/AK, LAZ Wien

22.06.2024
Track Night Vienna, LAZ Wien

Die #roteMacht auf Strava

 

Schlagwörter


untersützt durch


Veranstalter der "Track Night Vienna"