Österreichische Hallenmeisterschaften der U20 Klasse

Großartige Erfolge feierten unsere Nachwuchs-Athlet:innen an den beiden letzten Samstagen

„Heimspiel“ in der GSG9-Halle am ersten Tag

Bereits vergangenes Wochenende fand der erste Teil der ÖM für die U20 Klasse in Wien statt. Dabei gingen über die 60m Distanz Michael MARGARYAN (2004) sowie Vereinskollege Alessandro GRECO (2005) an den Start. Im Vorlauf konnte Michael Margaryan bereits eine neue Bestleistung erzielen (7,15sec), welche er im Endlauf nochmals auf 7,07sec verbesserte und sich somit den fünften Platz sicherte. Nur knapp dahinter kam Alessandro Greco, der den Start im Finale nicht optimal erwischte und mit 7,08sec sechster wurde.

Goldener Samstag in Linz

Der zweite Teil der Meisterschaften wurde am 11. Februar in Linz in der Tips-Arena ausgetragen.

Überraschender Sieger und mit neuem WLV-U20-Rekord wurde Timo HINTERNDORFER (2004) über die 3000m Distanz. Von Anfang an blieb er dicht an seinem Konkurrenten Emil Bezecny dran und konnte in der letzten Runde nochmal das Tempo erhöhen. Am Ende gewann Timo mit einem Vorsprung von beinahe fünf Sekunden (8:28,29min).

Einen Doppelsieg holte sich heute Alessandro Greco bei den Meisterschaften. Sowohl über die Hallen-Stadionrunde (200m) als auch über die doppelte Distanz zeigte er einmal mehr sein Können. Mit neuer Bestleistung von 22,28sec und einem anschließend sehr gutem 400m Lauf (48,87sec) hielt er die Konkurrenz mit 1,68sec auf Abstand.

DSG Wien, Track Night Vienna, DSG Nachwuchs

Seine Vereinskollegen Michael Margaryan und Thomas KOCH (2004) konnten ebenfalls mit sehr guten Leistungen über 200m aufzeigen. Michael Margaryan lief knapp an seine Bestleistung ran und sicherte sich Platz 4. (23,13sec). Thomas Koch kam als achter und mit neuer persönlicher Bestleistung (23,56sec) über die Ziellinie. Knapp zwei Stunden später startete Thomas Koch ebenfalls über die 400m und stellte auch hier eine neue Bestleistung (52,23sec) und Platz 8. auf.

Erfolgreicher weiblicher Nachwuchs

Bei den Frauen stellten sich Valerie BURGER (2005) und Sophia KUHN (2005) der 400m-Distanz. Mit einer guten ersten Runde konnte Valerie mit den Konkurrentinnen gut mithalten. War am Ende jedoch nicht ganz mit ihrer Zeit zufrieden und erreichte Platz 10 (62,55sec). Sophia Kuhn zeigte ebenfalls eine gute erste Runde, spürte jedoch den 800m Lauf noch in den Beinen und konnte das Tempo nicht ganz aufrecht erhalten. Sie erreichte Platz 6 mit 61,17sec. Umso erfreulicher verlief ihr zuvor gelaufener 800m Lauf, in dem sie eine neue Bestleistung aufstellte (2:20,71min) und sich Platz 4. sicherte.

Wir gratulieren allen Athlet:innen und Ihren Trainer:innen zu diesen Leistungen!

Bericht: Nadine Möller-Käppler

Fotos: Alfred Nevsimal / ÖLV




Unsere nächsten Events

03.05.2024
Österreichische Hindernis-Staatsmeisterschaften, Südstadt

04.05.2024
Österreichische Langstaffel-Meisterschaften, Klagenfurt

04.05.2024
Österreichische Meisterschaften Vereine U16, Klagenfurt

09.05.2024
Österreichische Meisterschaften Vereine, Südstadt

22.06.2024
Track Night Vienna, Wien

Die #roteMacht auf Strava

 

Schlagwörter


untersützt durch


Veranstalter der "Track Night Vienna"