Österreichische Langstaffel-Staastmeisterschaft

Am Samstag, 08.Mai 2021 fanden die ersten österreichischen Bahnmeisterschaften der Freiluftsaison im LAZ Wien statt.

Wiener Rekord

Gleich im ersten Rennen der Veranstaltung setzten unsere 4x400m-Sprinterinnen ein deutliches Ausrufezeichen. Nach der starken Zeit bei den Wiener Meisterschaften liebäugelten wir mit der Chance auf einen Vereinsrekord. Doch Caroline und Antonia GANSTERER sowie Helene VOGEL und Marlene POLT schossen gleich übers Ziel hinaus und holten sich in 3:48,63min den WLV-Rekord aus dem Jahr 1997. Diese Zeit entspricht einem Schnitt von 57,16sec – Hochachtung!

Männerstaffeln mit Silber und Platz 4

Der Kampf um die Medaillen in der 4x400m-Staffel der Männer war erwartet spannend. Schließlich setzte sich unser Quartett in der Besetzung Elias REISINGER, Lukas WEILHARTER, Alessandro GRECO und Markus KORNFELD im Kampf um die Silbermedaille knapp durch. Mit den erzielten 3:23,42min holten sich Elias und Alessandro (unser Jüngster) ihre ersten Medaillen in der allgemeinen Klasse.

Die 3x1000m-Männerstaffel bestritten Bernhard OBRECHT, Roland FENCL und Marcus ARTNER. Mit 8:04,15min holten sie sich den guten 4.Platz.

Herzliche Gratulation an alle Athletinnen und Athleten und an alle beteiligten Trainerinnen und Trainer.

hier der Bericht auf der ÖLV-Homepage

https://www.oelv.at/de/newsshow-oesterreichische-staatsmeisterschaften-langstaffel