Österreichische Staatsmeisterschaften 2022

Heißes Sommerwetter und ein für den Livestream angepasster straffer Zeitplan waren die Rahmenbedingungen für die diesjährigen österreichischen Staatsmeisterschaften in St. Pölten

Ekaterina KRASOVSKIY gelang im Hochsprung der Frauen dank toller Saisonbestleistung von 1.77m der einzige Titel des Wochenendes. Erneut konnte Kati ihre deutlich jüngere Konkurrenz hinter sich lassen und sich einen weiteren Staatsmeistertitel sichern.

Weitere Medaillen

Für eine Silbermedaille sorgte Jan MITSCHE über die 110m Hürden der Männer: nach 14,92sec im Vorlauf zündete Jan im Finale den Turbo und belohnte sich mit neuer Bestleistung 14,39sec und dem zweiten Platz.

Einen weiteren Vizetitel eroberten unsere drei Nachwuchsläuferinnen Valerie BURGER, Zara ALFORD und Leonie DANCZUL bei den im Rahmen der ÖMS ausgetragenen 3x800m U18 Staffel ÖM. In 7:26,90min schlug sich unser Trio exzellent und eroberte souverän die Silbermedaille und sorgte zudem für einen neuen Vereinsrekord!

Zu Bronze spurtete Helene VOGEL über die Stadionrunde. Beim souveränen Sieg von Olympiateilnehmerin Susanne Walli lief Helena lange um den Vizetitel mit, finishte am Ende als Dritte in 56,81sec.

Ebenfalls Bronze gab es für unsere Herrenstaffel: Andreas UNGER, Lukas WEILHARTER, Markus KORNFELD und Julian WINKLMAIR zeigten gute Wechsel und liefen in 42.34sec aufs Podest.

Platzierte

Den 4. Platz gab es auch für Lukas Weilharter über die 400m – mit 49,55sec gab es beim ersten Saisonhöhepunkt zudem eine Saisonbestleistung. Auf die Bronzemedaille fehlten gerade einmal 9 Hunderstel. Am zweiten Tag verpasste Lukas als 11. über 200m zwar die Top-Ten, jedoch bedeuten seine 22,41sec neue Bestleistung.

Einen weiteren undankbaren vierten Rang gab es durch Markus Kornfeld, der in einem der hochklassigsten Bewerbe des Wochenendes in 53,18sec gegen die jüngere Konkurrenz das Nachsehen hatte.

Zu einer Bestleistung lief Bernhard NEUMANN in 3:58,19min über die 1.500m – was für ihn Platz sechs bedeutete. Im selben Rennen erzielte auch Timo HINTERNDORFER in 4:01,02 min als 11. neue Bestleistung, Roland FENCL folgte in 4:13,18min und Saisonbestleistung auf Platz 17.

Marie Helene POLT (61,06sec) und Leonie RUPP (61,37sec) zeigten über die 400m ansprechende Leistungen und belegten die Ränge 9 und 10. Auf Rang 9 kam zudem auch Viola VITTING im Hochsprung der Damen – 1.58m standen am Ende im Protokoll. „Marlene“ lief zudem zum 9. Rang über die halbe Stadionrunde mit neuer Saisonbestleistung (26,42sec).

In der Damenstaffel gemeinsam mit Larysa PASTUKHOVA liefen Viola, Marlene und Helene zum Meisterschaftsabschluss in 50,51sec zum 9. Rang.

Julian Winklmair als 13. in 11,18sec, Andreas Unger auf Rang 16 (11,30sec) sowie der 17te Kenji Konstantin TROST (11,44sec) testeten erfolgreich über 100m die Schnelligkeit für die abschließende Staffel.

Glückwunsch allen Athlet:innen und Coaches – nächste Woche geht es mit den Wiener Landesmeisterschaften weiter.

ÖLV-Bericht inkl. Ergebnisse