Schnelle Zeiten beim Kids-Run im Prater

Beim alljährlichen Kids-Run im Rahmen von „Laufen Hilft“ schlugen sich unsere NachwuchsathletInnen mehr als achtbar

Den Anfang machten die LäuferInnen der U8 und U10 über 1000m, jüngster DSGler war hierbei Benjamin ARTES, der mit 4:40min den Sieg bei den Burschen der U8 für sich beanspruchen konnte. Nur rund eine Sekunde nach ihm kam Sarah KÖNIGSHOFER ins Ziel. Sarah, die ihren ersten Wettkampf für die DSG mit Bravour meisterte, wurde bei den Mädchen der U10 Achte (4:41min).

Gleich zwei Läufer gingen bei der männlichen U10 ins Rennen. Aram KHALIL querte hierbei die Ziellinie mit einem guten Endspurt nach 5:25min. Ein tolles Rennen lieferte der um ein Jahr ältere Jackson WILLATS, er ließ mit 4:18min als Sechster seiner Altersklasse viele Konkurrenten hinter sich.

Unsere LäuferInnen der U12, U14 und U16 wollten den Leistungen der Jüngeren natürlich um nichts nachstehen und begaben sich ebenso motiviert in ihren Wettkampf über 2000m. Daniel SLACIK wurde hierbei mit 10:13min guter Siebter der männlichen U12. Bei den gleichaltrigen Mädchen fand sich gleich ein schnelles Trio zusammen, allen voran Mia WEILHARTER, die mit 9:20min (Platz 6, U12) ihre gute Form unterstrich. Auch Carlotta RYBA – sie trainiert erst seit zwei Wochen bei uns – lief ein schnelles Rennen und kann mit ihrer Zeit von 10:47min zufrieden sein (Platz 8, U12). Nur eine Sekunde hinter Carlotta kam Livia SCHULTER als Neunte ins Ziel.

Gleich fünf Athletinnen vertraten die DSG im Bewerb der weiblichen U14. Die beste Zeit aus Vereinssicht konnte Lea KÖNIGSHOFER mit 9:06min (Platz 6) erzielen. Einen Rang hinter ihr landete Mina BRACHER nach einem couragierten Rennen (9:11min). Auch Elea ZAMINER, die dem jüngeren Jahrgang der U14 angehört, zeigte mit 9:31min, dass sie nach einer verletzungsbedingten Trainingspause wieder in Form kommt (Platz 9). Nach 10:33min stoppten die Uhren für Kristina GRBIC, sie zeigte ebenso wie Marie OTTENSCHLÄGER (10:47min) couragierten Einsatz. Maries Bruder Tobias OTTENSCHLÄGER lief ebenfalls einen mutigen Wettkampf. Er wurde nach 8:35min Fünfter der männlichen U14. Tobias Trainingskollege und Freund Georg SCHNEIDER verpasste mit 8:06min und Rang vier den Podestplatz nur knapp.

Das beste Resultat aus DSG-Sicht gab es schließlich bei den Mädchen der U16 mit einem Dreifachsieg zu melden. Dritte wurde Lucy LOY, die einmal mehr mit einem bestechenden Endspurt überzeugte (8:28min). Auch Lisi VESELSKY zeigte sich gut aufgelegt und durfte sich als Zweite über einen Pokal freuen (8:23min). Verdiente Erste in der U16 wurde Valerie BURGER, sie gab für ihren Sieg alles und querte die Ziellinie nach 8:16min.

Alle LäuferInnen können mit ihren Ergebnissen zufrieden sein, für einige unserer NachwuchsathletInnen der U14 und U16 steht mit den Österreichischen Crossmeisterschaften in zwei Wochen dann das Highlight der Laufsaison 2020 an.

Ergebnisliste

Bericht: Lena Burkhardt