Österreichische und Wiener Hindernismeisterschaften

Österr. Staatsmeisterschaften im Hindernislauf

Zwei Bronzemedaillen holten sich unsere Hindernis-Cracks. In der weiblichen U18-Klasse blieben gleich zwei DSG-Athletinnen unter dem erst eine Woche alten 2000m-Hindernis-Vereinsrekord. Yoko ZYKA gab sich erst in einem spannenden Endspurt um die Silbermedaille geschlagen. Mit 7:52,57 min gewann sie Bronze – ihre erste Einzelmedaille bei österr.Meisterschaften!  Mahawa CIDIBE kam mit 7:57,79 min auf Rang vier. Nach langer Verletzungspause gab Christoph SANDER sein Comeback auf der Hindernisstrecke. Mit den gelaufenen 9:28,96min war er nicht wirklich zufrieden. Sie brachten ihm dennoch den Bronzerang ein.

Im gleichen Wettkampf wurden auch WLV-Meisterschaftsmedaillen vergeben. Neben den oben erwähnten Meistern und VizemeisterInnen stellten sich noch zwei Athleten der Aufgabe. Johanna SCHUBERTH siegte bei den Frauen über 3000m Hindernis in 13:26,54min. Mathias KRAMMER holte sich hinter Christoph den Vize-Landesmeistertitel in 11:20,69min. Beide erbrachten somit das Staatsmeisterschaftslimit für die nächste Saison.