Team-Spirit bei den Langstaffelmeisterschaften der U16 am LAZ

Trotz einer langen Saison und stressigem Schulalltag fanden sich 18 (!) unserer NachwuchsathletInnen am 22. September im Rahmen der Langstaffelmeisterschaften der U16 zusammen, um über 3x800m bzw. 3x1000m an den Start zu gehen

Mädchen

Bei den Mädchen gingen gleich fünf Staffeln über die 3x800m an den Start, viele unserer Läuferinnen sind hierbei noch in der U14 oder sogar der U12 startberechtigt. Wegen eines angeblichen Übergabefehlers wurde die Staffel um Antonia HILPOLD, Sophia von FÜRSTENBERG und Sofia HOFFMANN leider disqualifiziert, trotzdem liefen alle drei ein ansprechendes Rennen. Den achten Rang sicherte sich die DSG Wien 5 mit Laura HAID, Anouk CONSOLATI und der noch sehr jungen 2011er Athletin Asmin TASTEPE. Alle drei Mädchen haben sich kurzfristig für einen Start zur Verfügung gestellt und schlugen sich sehr achtbar.

Unter der Zehn-Minuten-Marke blieben Carla KLEMENT, Lina STRAMETZ und Zuzana WAGNER mit 9:59,02min, auch hier zeigten alle drei Mädchen viel Kampfgeist und Mut (Rang 7). Auf den sechsten Platz schob sich die DSG Wien 4 mit Mia WEILHARTER, Nevia WEIXELBAUMER und Asmins älterer Schwester Elvan TASTEPE, die als Startläuferin ein solides Rennen lief (9:43,84min).

Die beste Platzierung aus DSG-Sicht lieferte die DSG Wien 2, hier übergab Sophia IVANOV nach einem starken Einsatz auf Mira MAHRINGER, die das Rennen etwas zu forsch begann, den Staffelstab aber sicher zu Zara ALFORD brachte. Unsere Zara, sie gehörte zu einer der jüngsten Läuferinnen, gab dann noch einmal alles und verteidigte den vierten Platz nach schnellen 8:36,11min.

Unsere NachwuchsathletInnen nach den Bewerben

Burschen

Ebenfalls gut aufgelegt zeigten sich unsere Burschen in der U16 über 3x1000m. Den Anfang machte Georg SCHNEIDER, der sich auch von den älteren Gegnern nicht einschüchtern ließ und souverän als Erster an Linus KROPF übergab. Linus hatte sich ebenfalls recht kurzfristig für einen Start zur Verfügung gestellt und überraschte mit einem sehr starken Lauf, auch er konnte die Position des Führenden verteidigen. Schlussläufer Felix KUHN, der am Sonntag bereits Teil der erfolgreichen 4x100m-Staffel bei den Österreichischen Meisterschaften der U16 war, lief seine 2 1/2 Runden sehr routiniert und musste sich erst im Schlusssprint geschlagen geben- unsere drei Burschen holten mit einer sehr guten Zeit von 10:25,18 min die Silbermedaille.

Alle AthletInnen können mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein.Auch das Aufwärmen, was vor allem die Mädchen im Rahmen der Langstaffeln zum ersten Mal gemeinsam weitgehend selbstständig wie „die Großen“ absolvierten, funktionierte gut- ein wichtiger Schritt in Richtung Wettkampfsport.

Schön zu sehen war auch wieder einmal der so wichtige Team-Spirit, der unseren Verein auszeichnet- alle LäuferInnen feuerten sich gegenseitig bis zum Schluss an.

Ergebnisliste

Bericht und Foto: Lena Burkhardt