Tolle Erfolge bei den Landesmeisterschaften der U14

Große Starter-Felder, tolle Leistungen und ein bisschen Drama gab es bei den Landesmeisterschaften der U14 im Einzel bzw. Fünfkampf (60m, 60m-Hürden, Hochsprung, Vortex, Crosslauf) am LAZ zu sehen

Der Staffelbewerb über die etwas unkonventionell anmutenden 5x80m sorgte hierbei am Freitag gleich für mächtig Zündstoff. Unsere U14-Burschen mit Niki SCHWENDT, den beiden U12-Athleten Chris NWOKOCHA und Sebastian BIEDERMANN, sowie Markus PLASSER und Mattheo HAUSER konnte sich hierbei mit 60,23sec souverän durchsetzen.

Bei den Mädels stellten sich gleich vier Staffeln (=20 Mädchen) der Konkurrenz. Auf Platz vier kam hierbei das Team um Laura HAID, Amelie MOLNAR, Maria PAPADIMITRIOU, Lana IMAMOVIC und Selin GÖCER (65,58sec). Der Bronzerang ging an die DSG Wien 3 (Laura FIGURA, Amina SALIHBASIC, Viktoria HOLZER, Elisabetta SAVIGLIANO und Flora SPRINGER (65,23sec), den zweiten Platz sicherten sich Lena FIGURA, Asmin TASTEPE, Livia SCHULTER, Anja Kilometer und Anouk CONSOLATI nach 64,03sec.

Mit deutlichem Vorsprung im Ziel waren unsere Siegerinnen der DSG Wien 1 mit Nevia WEIXELBAUMER, Mia Weilharter, Carla KLEMENT, Lina STRAMETZ und Schlussläuferin Zara ALFORD- sie querten die Ziellinie nach 59,67sec. Als sehr Staffel-affiner Verein lernen bei uns auch die Jüngsten von Beginn an die „echte“ Staffelübergabe mit Ablaufmarkierung und Co, da die offiziellen Regelungen über die 5x80m Distanz aber leider mehr als unklar formuliert sind, stand zunächst eine Disqualifikation aller DSG-Staffeln im Raum- nach einigem Hin und Her, sowie vielen aufgewühlten Gemütern wurde hiervon allerdings Abstand genommen – für das nächste Jahr wünschen sich sicher alle Beteiligten eine stressfreiere Lösung.

Erfolge auch abseits der Staffeln

Auch die Einzel bzw. Mehrkampfleistungen unserer U14 kann sich sehen lassen: Bei den Burschen konnte sich Niki sowohl über die 60m (8,07sec), als auch im Weitsprung (4,79m), Kugelstoß und Diskuswurf zum neuen Wiener Meister küren.

Neuzugang Markus ließ ebenfalls nichts anbrennen, trotz Rempeleien zeigte er sein Potential als Sieger im Laufbereich über 800m und 2000m, zudem unterstrich er seine Vielseitigkeit im Fünfkampf, denn auch seine 39,18m im Vortex können sich mehr als sehen lassen, den Mehrkampf beendete er erfolgreich als Fünfter.

Teamkollege Mattheo stellte sich neben Kugelstoßen und Weitsprung ebenfalls der Konkurrenz im Fünfkampf und landete mit viel Kampfgeist auf Platz vier.

Die Überraschung des Tages gelang unserem Ben- er schaffte in allen fünf Disziplinen neue Bestleistungen, besonders über die 60m (8,66sec) und im Hochsprung (1,32m) zeigte er viel Potential. Nach einem couragierten abschließenden Crosslauf durfte er verdient über den Sieg im Mehrkampf jubeln.Auch der Teamsieg im Mehrkampf ging klar an unsere U14-Burschen. 

Eine erfreulich große Anzahl junger DSGler:innen fand sich in der U14 zusammen. Gelungene Wettkampfpremieren konnten hierbei Amelie, Amina und Betty feiern – sie haben hoffentlich Gefallen an Wettkämpfen gefunden und werden unser Team weiter verstärken.

Enormes Wurfpotential zeigte unsere Selin- sowohl den Kugelstoß, als auch den Speerwurfbewerb entschied sie souverän für sich. Weitere gute Einzelleistungen gab es von der Zweitplatzierten im Weitsprung Anouk (3,99), sowie von Laura F. über die 800m (2:49,88min) zu sehen.

Herausforderung Fünfkampf

Gleich sechs unserer jungen AthletInnen stellten sich im Rahmen der Landesmeisterschaften der Herausforderung Fünfkampf – mit all seinen Facetten.

Eine der Jüngsten im Feld war hierbei unsere Flora. Flora ist nicht nur eine Bereicherung für jedes Training, sondern besticht vor allem durch ihre schöne Flop-Technik im Hochsprung – ihren ersten Mehrkampf beendete sie als Neunte. Etwas mit dem Hochsprung haderte Routinier Laura H., sie unterstrich dafür besonders im Sprint und Wurf ihre Vielseitigkeit und wurde Achte.

Mia zeigte als Sechste, dass sie nicht nur eine angehende Super-Hochspringerin ist, sondern im vergangenen Jahr vor allem im Sprintbereich ordentlich zugelegt hat- ihre 60m-Zeit von 9,59sec kann sich durchaus sehen lassen. Den fünften Platz schnappte sich Lina mit einer kämpferischen Leistung im Crosslauf, aber auch die locker übersprungenen 1,20m brachten ihr viele wichtigen Punkte. Trainingskollegin Nevia schnappte sich die Silbermedaille, sie fand sich durch viele gute Einzelplatzierungen zudem häufig auf dem Siegerpodest wieder – über die 60m als Siegerin mit 9,09sec sogar ganz oben.

Eine Klasse für sich war, sowohl im Einzel-, als auch im Mehrkampf einmal mehr unsere Zara. Neben einem couragierten 800m-Lauf (Rang zwei, 2:36,90min), entschied sie zudem den Hürdenlauf und den Hochsprungbewerb für sich, auch im den Fünfkampf abschließenden Crosslauf ließ sie der Konkurrenz keine Chance. Mit knapp 300 Punkten Vorsprung darf sich Zara nun zu Recht Wiener Meisterin im Fünfkampf nennen. Der Teamsieg ging gemeinsam mit Nevia und Lina ebenfalls an Zara, auf den Bronzerang der Teamwertung kamen Mia, Laura H. und Flora.

Wir gratulieren allen unseren AthletInnen zu den tollen Erfolgen. Besonderer Dank gilt Savannah, Lukas, Lea, Mira, sowie Coach Fletcher für’s Betreuen und Nerven behalten.

Bericht: Lena Burkhardt




Unsere nächsten Events

24./25.09.2022
Österreichische Mastermeisterschaften, Klagenfurt

23.10.2022
Österreichische Halbmarathon-Staatsmeisterschaften, Linz

20.11.2022
Österreichische Crosslauf-Staatsmeisterschaften, Lorüns

16./17.06.2023
Track Night Vienna, LAZ Wien

Die #roteMacht auf Strava

 

Schlagwörter


untersützt durch


Veranstalter der