Viele Medaillen auch durch U20 und Allgemeine Klasse bei den Crosslauf-Landesmeisterschaften

Unseren Jüngsten stanen bei den WLV-Crosslauf-Meisterschaften unsere „älteren Semester“ nichts nach

Bei den männlichen U20 startete Anton BUSCHEK als Einziger DSG-Athlet und wurde Wiener Vizemeister.

Im Rennen der Allgemeinen Klasse entschied Timo HINTERDORFER nach dem Vize-Titel 2021 das Rennen dieses Mal für sich und freute sich über seinen ersten Landesmeistertitel bei den Männern. Gemeinsam mit Patrick SCHÖNBALL und Roland FENCL gab es zudem den Teamtitel. Dominik FÖLDVARI als vierter und Marcus ARTNER als 6. rundeten ein wahnsinnig gutes Mannschaftsergebnis ab.

Bei den Frauen startete Julia MAYER erstmals seit der EM im August und testete ihre aktuelle Verfassung – als klare Siegerin führte sie Lisa FORST (10.) und Renée VENTUROLI (11.) zudem zum Mannschaftstitel.

Bernhard NEUMANN wurde hinter Marathoni Mario Bauernfeind Vizemeister über die Langstrecke – Stefan LETTNER als Vierter testete ebenso für die ÖMS Crosslauf.

Ausblick ÖMS Cross

Bei den ÖMS Crosslauf diese Woche Sonntag wird die DSG Wien in den Klassen U14, U16 und U18 vertreten sein – bei den U14 weiblich sogar mit gleich zwei Mannschaften.

Bei den männlichen U20 will sich Timo Hinterndorfer für eine Crosslauf-EM-Teilnahme empfehlen. Dasselbe gilt für Bernhard Neumann, der zudem eine Woche nach seinem U23-ÖM-Auftritt noch im niederländischen Tilburg die Quali angeht.

Als Dritter im Bunde für die Mannschaftswertung wird Patrick Schönball über die Kurzstrecke laufen – über die Langstrecke laufen Aushängeschild Sebastian FREY sowie Jannis BONEK, Roland Fencl und Stefan Lettner.

Bei den Frauen werden Julia Mayer, Freya WENSKE, Nora HAVLINOVA und Lisa Forst starten und versuchen die tolle Serie an Damen-Team-Titeln aus den vergangenen Jahren zu verlängern.

Lena Burghardt, „Spielertrainer“ Patrick Schönball, Alexander Maier und Karl Sander werden unsere Athlet:innen in Vorarlberg betreuen – und wir werden direkt nach der Veranstaltung berichten!

Bericht: Christoph und Karl Sander