Wiener Hallenmeisterschaften 2020

Ein Großaufgebot unseres Vereins nahm bei den Wiener Hallenmeisterschaften im „heimischen“ Ferry-Dusika-Stadion teil

In Summe konnten gleich 23 von 34 vergebenen Titeln gewonnen werden, wobei unsere Herren gleich acht von neun möglichen Meistertiteln erobern konnten.

Allgemeine Klasse Frauen

Einen von mehreren Dreifachsiegen führte Kathi MAHLFLEISCH über 60m an. Sie siegte in starken 7,83sec vor Marie Helene POLT (8,09sec) und Sarah WIDHALM (8,13sec).

Über 200m gewann Marie Helene in 25,53sec vor Sigi PORTENSCHLAGER (26,45sec) und der Bestleistung laufenden Nadine MÖLLER-KÄPPLER (26,80sec). Marie gewann zudem mit 5,61m vor Sarah (5,40m – Bestleistung) und Sigi (5,23m) den Weitsprung.

Sigi sicherte sich in 9,41sec den Titel über die 60m Hürden vor ex-aequo-Zweiten Ainhoa SERRANO und Anna-Lena WEILHARTER (9,76sec). Im Hochsprung setzte sich Ekaterina KRASOVSKIY mit 1,78m vor Anna-Lena (1,63m) durch.

Mit der Kugel blieb Astrid LIMBECK mit 11,24m siegreich – sie gewann vor Melanie ORLICKA (9,63m – Bestleistung). Johanna SCHUBERT (2:34,94min) und Annika SCHÖPPL (2:37,25min) holten sich in Hausrekord Silber und Bronze über 800m.

Allgemeine Klasse Männer

Andreas UNGER führte einen Dreifachsieg über 60m in 7,09sec vor Gideon UKHUREBOR (7,17sec – Bestleistung) und Alexander GUGLIA (7,34sec) an Über 200m war Markus KORNFELD in 22,43sec vor Andreas (23,09sec) und Gideon (23,70sec – erneut Bestleistung) erfolgreich.

Die 60m Hürden wurde eine klare Angelegenheit für Ivan FERRIGHETTO (8,63sec). Philipp MULTERER führe dank neuer Bestleistung von 7,05m einen weiteren Dreifachsieg im Weitsprung an – ihm folgten Daniel PRASCHL (6,58m – Bestleistung) und Stefan HAJEK (6,03m – Bestleistung).

Lukas STRITZKER siegte mit 1,80m im Hochsprung und stellte damit einen neuen Hausrekord auf. Dominik SIEDLACZEK gelang bei seinem erneuten Hallen-Comeback der Sieg mit der Kugel (12,75m) vor Herbert GRÜNSTEIDL (10,88m) – im Stabhochsprung kam er mit 4,20m auf Rang zwei.

Den letzten Titel bei den Männern steuerte U20-Athlet Sebastian FREY über die 800m bei – mit 1:57,27min gab es auch eine tolle neue Bestleistung.

Besonders stark präsentierte sich einmal mehr auch der Nachwuchs:

U18 weiblich

Sophia GLEICHENTHEIL erzielte im Hochsprung als Zweite mit 1,45m eine neue Bestleistung, Sophie Marie WELSER folgte mit 1,40m auf Rang 3 (ebenfalls pB). Nora KARL wurde mit 1,35m (= pB) Vierte, Valerie BURGER mit Bestleistung von 1,30m Fünfte.

Über 60m sicherte sich Leonie RUPP mit Bestleistung von 8,07sec den Titel – Nora erkämpfte in neuem Hausrekord von 9,03sec den dritten Rang. Tevy MORTREUIL (9,37sec) und Sophia GLEICHENTHEIL (9,54sec = pB) liefen ebenfalls ins Finale.

Im Kugelstoß feierte Carolina MAIER mit 9,25m ihren ersten Einzeltitel des neuen Jahres. Über die 60m Hürden glang Isabelle GENIS mit 9,02sec eine neue Bestleistung sowie der Titelgewinn und das Limit für die ÖM U18.

Im Weitsprung war Tevy mit Bestleistung und 4,32m als Zweite unsere Beste, gefolgt von Sophia (4,22m) auf Rang drei, Nora mit 4,19 auf Platz vier und Kalliyane auf Platz 5. Auf den Rängen sechs und sieben folgten Carolina HUFNAGEL (3,91m) und Sophie Marie (3,74m) – jeweils mit Bestleistung.

Den Titel über die 800m sicherte sich dank neuer Bestleistung von 2:33,85min Sophia KUHN. Rosalie KLINGLER wurde in 2:36,80min (pB) Vizemeisterin, Kalliyane auf Rang vier (2:41,80min), Elisabeth VESELSKY (5. in 2:44,26min), Valerie Burger (6. in 2:45,67min) und Jennifer HOFSTÄTTER (2:46,91min) auf Platz sieben freuten sich ebenfalls über neue Bestleistungen.

Über die 200m gab es gleich vier Bestleistungen: Isabelle lief 26,24sec und wurde Vizemeisterin, Sophie kam in 29,09sec auf Platz drei direkt vor Nora in 29,87sec und Sophia, die mit Bestleistung von 32,46sec auf Rang 6 lief.

U18 männlich

Bei den Burschen holten Christian RINGHOFER mit Bestleistung von 7,54sec und Michael MARGARYAN (7,57sec) die Ränge 2 und 3. John EMMA (7,81sec), Maximilian BULJIN (8,11sec) und Thomas KOCH (8,17sec) stellten sich ebenfalls der kürzesten Sprintstrecke, wobei Thomas Bestleistung lief.

Auch über die 200m war Christian mit Bestleistung (24,23sec) und Rang zwei unser Bester, gefolgt von Maximilian SUMEREDER (24,72sec = pB) auf Rang drei und Michael auf Rang vier. John lief als Sechstplatzierte in 24,79sec ebenfalls Bestleistung wie auch Maximilian (25,52sec) und Thomas (26,91sec) auf den Rängen 7 und 8.

John sicherte sich mit 5,51m und Bestleitung vor Thomas (5,40m = pB) den Weitsprung-Titel. Adrian TSCHABRUN (4,92m = pB) wurde Vierter, Maximilian wurde mit Bestleistung von 4,82m Fünfter. Valentin PEHAM (4,35m) und Linus Puck (4,10m) erzielten als 7. und 8. jeweils Bestleistung. Zudem wurde Thomas mit 1,50m (pB) noch zweiter im Hochsprung.

Samuel BIBER holte mit U18-ÖM-Limit und Bestleistung von 11,42m den 1. Rang mit der Kugel. Maximilian gewann mit neuem Hausrekord von 8,79sec die 60m Hürden.

Über die 800m sicherte sich Valentin RUPP in 2:09,95min die Bronzemedaille – Linus kam in 2:31,05min (pB) auf Rang sechs.

Für einen Fünffachsieg sorgten Emil BEZECNY (9:07,15min), Timo HINTERNDORFER (9:26,16min), Nicklas SHAW (9:35,98min), Ewan ANDERSON (9:38,89min) und Sardor UMAROV (9:53,32min) – wobei sich außer Emil alle über neue Bestleistungen freuten.




Unsere nächsten Events

08.05.2021
Österreichische Meisterschaften Langstaffel, LAZ Wien

15.05.2021
Mid Summer Track Night 2021, LAZ Wien

15.05.2021
Österreichische Hindernisstaatsmeisterschaften, LAZ Wien

15.05.2021
Österreichische Staatsmeisterschaften 5.000m, LAZ Wien

Die #roteMacht auf Strava

 

Schlagwörter


untersützt durch


Veranstalter der