Crosslauf Staatsmeisterschaften 2019

4x Gold, 2x Silber und 4x Bronze – eine fast schon historische Ausbeute bei den Crosslauf-Staatsmeisterschaften 2019

Im Stadtteil Innsbruck-Ampass galt es für unser großes Team eine sehr selektive und mit etlichen Schlüsselstellen versehene Strecke mit recht unebenen Geläuf zu bewältigen und sich mit Österreichs Laufelite zu messen.

Bereits die Rennen der U16-Klasse brachten zum Auftakt des Meisterscahftstages die erste Medaille! Rosalie KLINGER als Neunte, Sophie KUHN auf Rang 14 und Jennifer HOFSTÄTTER (21. Platz) eroberten zunächst Rang fünf in der Teamwertung, ehe das Burschen-Trio Timo HINTERNDORFER (7. Platz), Natanael HANIS (13. Platz) und Cameron ANDERSON (23. Platz) sich die Bronze-Medaille im Teambewerb sicherte! Timo erlief zudem auch die erste Top-8-Platzierung und zeigte nach einer tollen Hallensaison erneut sein Potential!

Noch eine Stufe höher am Podest durften unsere U18-Mädchen empor steigen: Mahawa CIDIBE führte als Elftplatzierte das Team mit Antonia DOMANIG (13. Rang) und Marlene HAUSER (16. Rang) zur Silbermedaille!

Im U18-Rennen führte Sebastian FREY lange Zeit das Feld an, musste seinem hohen Tempo und der schweren Strecke am Ende jedoch Tribut zollen – lief als Dritter dennoch zur ersten Einzelmedaille des Tages! Gemeinsam mit Nicklas SHAW (12. Platz) und Fabian TSCHABRUN (17. Platz) gewann das Trio dafür sensationell die Teamwertung der männlichen U18!

Auf der gleichen Strecke starteten dann unsere Erwachsenen. Christoph SANDER belegte als bester beim Wettkampf-Comeback Rang 8 – knapp gefolgt von Roland FENCL als 11. und gemeinsam mit Christopher BRÜCKLER (32. Rang) gab es am Ende die Bronzemedaille als Lohn für den Kampf mit Gegner und Gelände!

Eine wahre Medaillenflut brachte dann das Rennen der U23-Damen und allgemeinen Klasse der Frauen. Julia MAYER kürte sich nach knapp 5km dank eines starken Schlussspurts zur Crosslaufstaatsmeisterin! Vera MAIR tat es Julia in ihrer Altersklasse (U23) gleich und siegte souverän – in der Gesamtwertung belegte sie zudem den starken 5. Rang! Gemeinsam mit Nora HAVLINOVA, die auf Rang 10 kam, eroberten unsere Damen souverän die Team-Goldmedaille!

Im Rennen der Damen ebenfalls am Start war Irene REICHL, die sich in der W40-Alterklasse zur österreichischen Vizemeisterin kührte.

Für die letzte Medaille des Tages sorgte Stefan LETTNER, der sich wie Xhevdet HETEMI (Platz 33), mehr als eine halbe Stunde bzw. knapp 10km durch das Gelände quälte. Sein 20. Gesamtrang bedeutete den 3. Platz in der M35-Klasse!

Unsere Coaches vor Ort, Karl Sander und Herwig Grünsteidl, konnten trotz namhafter Ausfälle zufrieden Bilanz ziehen und es darf dem gesamten Team gratuliert, sowie den mitgereisten Eltern für ihre Mithilfe gedankt werden!

 

ÖLV-Bericht

Ergebnisse