Großartige Ergebnisse bei den Crosslauf-Staatsmeisterschaften 2021

Am letzten Tag vor dem nächsten bundesweiten Lockdown zeigten unsere LäuferInnen bei den letzten österreichischen Meisterschaften des Jahres noch mal ihr Können

Herrliches Herbstwetter mit Sonne und fetzblauem Himmel sowie eine ausgezeichnete Organisation in Kombination mit einer sehr anspruchsvollen aber in Summer „echten“ Crossstrecke waren die Rahmenbedingung für unsere CrossläuferInnen in Graz.

Gelungener Auftritt unserer Jüngsten bei den Österreichischen Crosslaufmeisterschaften

Den Anfang machten unsere Jüngsten in der U14 und U16. Da die meisten LäuferInnen des sehr jungen Teams vorher noch nie bei einem Wettkampf auf dieser Ebene gestartet sind, war die Neugierde, aber auch die Nervosität natürlich groß. Nach gemeinsamer Anreise, einem leckeren Abendessen und Übernachtung im Hotel ging es am Sonntag frühmorgens auf die Strecke und bereits beim Einlaufen wurde klar, dass diese es mit vielen Anstiegen und anspruchsvollen Bergab-Passagen in sich hatte.

Den Anfang machten unsere U14-Mädchen über 1630m. Nevia WEIXELBAUMER (Platz 40, 7:52min) kam hierbei nur knapp hinter Mira MAHRINGER (Platz 39, 7:49min) ins Ziel. Nach einem etwas verhaltenen Start konnte Zuzana WAGNER sich gut im Feld vorarbeiten und querte nach 7:43min die Ziellinie. Hervorragend aufgelegt zeigte sich auch unsere jüngste Starterin, Lina STRAMETZ, die ihr Rennen mutig anging, sie wurde für ihren Einsatz mit 7:34min (Rang 30) belohnt. Ebenfalls ihre ersten Österreichischen Meisterschaften bestritt Sophia IVANOV, die sich in den vergangenen Monaten im Training stetig steigern konnte- für Sophia bedeutete Rang 28 nach 7:33min eine mehr als gelungene Premiere. Mit von der Partie war auch wieder einmal unsere leichtfüßige Zara ALFORD. Zara hat erst im Sommer ihre Karriere als Leistungsturnerin beendet und ist seitdem eine echte Bereicherung unserer Nachwuchsgruppe geworden, ihre ersten Meisterschaften finishte sie als beste DSGlerin mit beherztem Einsatz auf Platz 18 (7:16min) von 44 Läuferinnen.In der Teamwertung kamen Nevia, Mira und Zuzana auf den achten Platz, während Lina, Sophia und Zara Rang sechs eroberten.

Kurz nach den Mädchen gingen auch unsere U14-Burschen gut gelaunt an den Start. Ein solides Rennen lief Ben KANDA, der noch dem jüngeren U14-Jahrgang angehört (Platz 20, 7:19min), auf den 15ten Platz kam Georg SCHNEIDER nach einem starken Auftritt. Trainingskollege Felix KUHN, der sich erst vor zwei Wochen zum Wiener Landesmeister im Crosslauf krönen konnte, ließ ebenfalls nichts anbrennen und wurde Zehnter (6:28min). Felix, Georg und Ben durften sich zudem über die Silbermedaille in der Mannschaftswertung freuen.

Über 2650m ging dann ein schnelles Herren-Trio für die DSG in der U16 an den Start.Oscar FELLNER- eigentlich eher im Sprint zuhause- stellte sich für die Mannschaft zur Verfügung, teilte sich das Rennen gut ein und querte nach 12:01 die Ziellinie. Ebenfalls stark zeigte sich Linus KROPF mit 11:14min und Rang 17. Dritter im Bunde war Fletcher ALFORD. Als Wiener Landesmeister im Crosslauf ließ er sich von der anspruchsvollen Strecke nicht einschüchtern, sondern unterstrich mit einem selbstbewussten Wettkampf und Rang neun einmal mehr sein großes Potential. Angeführt von Fletcher erreichten unsere U16-Burschen ebenfalls die Silbermedaille in der Teamwertung.

Die „Großen“ räumten richtig ab

In der U18 Klasse führte Timo HINTERNDORFER als Zweiter mit seinem starken Auftritt und dem Vizemeistertitel die Mannschaft zum Teamtitel. Timos Zeit hätte zudem auf der identen Strecke der Männer und U20/U23 Klasse zu einem Top-10 Platz gereicht!

Cedric RAUSCH kam nach hartem Kampf auf Rang 7 und siegte mit Timo und Cameron ANDERSON, der auf dem 14. Platz einlief, überlegen mit der Mannschaft. Jacabo STÖCHER als 15. zeigte ein tolles ÖM-Debüt und rundete die tolle Mannschaftsleistung ab.

Bei den U18-Mädchen kämpfte Elisabeth VESELSKY als einzige DSGlerIn mit den steilen Anstiegen und Down-Hill-Passage und kam am Ende auf den 11. Platz und verpasste die Top-Ten denkbar knapp.

Bei den Herren liefen die U20 und U23 Athleten gemeinsam mit den Erwachsenen über 3.670m. Bester DSGler wurde der bereits wieder in blendender Form befindliche Sebastian FREY, der sich hinter Allzeit-Größe Andreas Vojta den Vizemeistertitel in der Allgemeinen Klasse sowie den überlegenen Sieg in der U20-Klasse sicherte. Damit führte der Jüngste unserer 6 Herren über die Kurzstrecke auf „DSG Wien I“ zu einem weiteren Mannschaftstitel. Orientierungsläufer Jannis BONNEK hatte nämlich einen bärenstarken Tag, den er als 5. bei den Erwachsenen und mit dem Titel bei der U23-Klasse krönte. Mit „Pensionist“ Christoph SANDER als 8. gab es den überlegenen Mannschaftstitel.

Bernhard NEUMANN verpasste als 4. in der U20-Klasse nur knapp eine Medaille, als Gesamt-13. bei den Herren zeigt die Formkurve aber wieder nach oben. Roland FENCL als 22. und Nicklas SHAW als 8. in der U20 zeigten ebenso einen echten Fight auf der anspruchsvollen Strecke.

Frauen und Langstrecke

Bei den Frauen über knapp 5km war Julia MAYER einmal mehr nicht zu schlagen und sicherte sich nach anfänglicher Zurückhaltung im Rennen souverän einen weiteren Titel im Jahr 2021, der letztlich auch ungefährdet war. Hannah BRUCKMAYER freute sich über einen ebenso überlegenen Sieg in der U23-Klasse – unser „Import aus Bayern“ lief zudem als dritte im Frauenrennen über die Ziellinie.

Von Einzelsiegerin Julia angeführt sicherten sich unsere Damen zudem einen weiteren Teamtitel an diesem schönen Sonntag: Irene REICHL als 10. im Damenrennen und Siegerin der W40 sowie Kathrin MAURER als 6. der U20-Klasse sorgten für Teamgold!

Zum Abschluss stellte sich Stefan LETTNER noch der fast 10km langen Männer-Langstrecke. Unser Veteran belegte am Ende nach mehr als einer halben Stunde Kampf im und mit dem Gelände den 22. Platz sowie den 5. Rang in der M35 und verpasst dort die Mastersmedaille nur knapp. Diese sicherte sich Alexander HOHENECKER als Dritter bei der M55.

Alles in allem waren es fantastische Meisterschaften für unsere LäuferInnen und ein sehr schöner ÖM-Abschluss! Glückwunsch und auch vielen Dank an die Coaches Lena Burkhardt, Alex Maier und Karl Sander, die unsere AthletInnen bestmöglich betreuten!

ÖLV-Bericht inkl. Ergebnisse




Unsere nächsten Events

24./25.09.2022
Österreichische Mastermeisterschaften, Klagenfurt

23.10.2022
Österreichische Halbmarathon-Staatsmeisterschaften, Linz

20.11.2022
Österreichische Crosslauf-Staatsmeisterschaften, Lorüns

16./17.06.2023
Track Night Vienna, LAZ Wien

Die #roteMacht auf Strava

 

Schlagwörter


untersützt durch


Veranstalter der