Medaillenregen am Wienerberg-Wiener Mehrkampfmeisterschaften der Nachwuchsklassen

Eine Vielzahl unserer jüngsten AthletInnen nutzten die Wiener Mehrkampfmeisterschaften am 28. und 29. September für eine Standortbestimmung nach den Sommerferien und dem Wiedereinstieg ins geregelte Training

Den Anfang machte Rafaél CASAS REYES, der als einziger DSG-Starter am Fünfkampf der U14 teilnahm und von Trainerin Savannah durch den Wettkampf begleitet wurde. Nach einem unglücklichen Salto Nullo im Hochsprung lieferte Rafaél vor allem beim Wurf mit 37,51m eine solide Leistung ab, die ihm gemeinsam mit einer kämpferischen Laufleistung über die 1200m (4:41min) Platz neun bescherten. Am Sonntag gingen dann unsere Nachwuchstalente der Altersklassen U12 und jünger in einem klassischen Dreikampf, bestehend aus 60m Sprint, Weitsprung und Schlagball an den Start. Jüngster DSG-Teilnehmer war Benjamin ARTES in der U6. Er überzeugte sowohl im Weitsprung (2,65m), als auch im Schlagballwurf (11,05m) mit den besten Ergebnissen und eroberte mit über 400 Punkten Vorsprung die Goldmedaille! Bennis Bruder Moritz war Teil eines erfolgreichen Trios bei den Burschen der U8. Während Moritz bei den Wiener Meisterschaften auf Rang sieben kam und ebenfalls durch eine gute Weite im Schlagball überraschte (17,05m), wurde Tobias THOMSON bei seinen ersten Wiener Meisterschaften hervorragender Vierter. „Routinier“ Aram KHALIL schaffte es sogar auf den Bronzerang und schrammte nur knapp an der 20m-Marke vorbei (19,65m, Schlagball). Gemeinsam feierten die Burschen den ersten Titel für die DSG Wien – sie gewannen die Teamwertung der männlichen U8.

Bei den Mädchen der U8 wagte sich ein Duo ins Rennen. Lara SCHMITZER, die nach ihrem Sieg im Rahmen des Hernalser Herbstlaufs auf den Geschmack gekommen ist, erfreute besonders im 60m-Sprint mit 12,28sec. Trainingskollegin Donata HOENSBROECH bestritt ihren ersten Wettkampf und durfte sich dabei über Rang vier der Wiener Meisterschaften freuen. Donatas Schwester Carolina war Teil eines unschlagbaren Sextetts in der U10. Carolina, die ebenfalls ihr Debüt im DSG-Trikot gab, kam ebenfalls auf Rang vier der Meisterschaftswertung und blieb mit 10,88sec klar unter der 11-Sekunden-Marke. Einen Platz hinter Carolina landete Emma Whitehead, die mit 10,75sec positiv überraschte und ihre Bestzeit deutlich steigern konnte. Verbessert zeigte sich auch Aleen ALARASHI: für sie blieben die Uhren nach 11,23sec stehen. Ebenfalls hervorzuheben ihre Wurfleistung von 19,22m. Mit von der Partie war Vielstarterin Livia SCHULTER. Livia kämpfte sich mutig durch den Wettkampf und wurde Neunte. Etwas schwerer tat sich Kajeen ALARASHI mit ihrem Dreikampf, sie schaffte am Ende aber tolle 18,50m im Wurf und wurde Zehnte der Wiener Meisterschaften. Komplettiert wurde das Mädchen-Team von Charlotte ERTL, die noch zum jüngeren Jahrgang der U10 zählt. Charlotte überzeugte nicht nur im Sprint (10,55sec), sondern sprang im Weitsprung mit 3,34m die beste Weite in ihrer Altersklasse. Durch ihre tollen Leistungen erreichte sie verdient den Silberrang der weiblichen U10. In der Teamwertung stellten wir mit sechs Mädchen somit gleich zwei Mannschaften, Vizemeister wurde hierbei das Team von Kajeen, Livia und Aleen, über den Gruppensieg durften sich Emma, Carolina und Charlotte freuen.

Einziger männlicher Starter der U10 war Nick SCHMITZER. Er gefiel vor allem im Wurf mit 22,04m und wurde Neunter.  In der männlichen U12 stellten sich vier DSG-Athleten der großen Konkurrenz.  Ein weiteres Wettkampfdebut gab es hierbei durch Daniel SLACIK, der mit 10,05 über die Sprintstrecke angenehm überraschte und Elfter wurde. Trainingskollege Benji THOMSON war mit 9,92sec sogar noch schneller und brachte im Weitsprung zudem 3,84m in die Grube (Platz Neun). Ein knappes Rennen lieferten sich Henry WHITEHEAD und Nicolas SCHWENDT. Während Henry sein Wurftalent unterstrich (34,60m) und über 60m mit 9,72sec eine neue persönliche Bestleistung erzielte, hatte Nicki im Lauf (9,28sec) die Nase vorn und lieferte zudem ein solides Ergebnis im Weitsprung (3,66m). In der Teamwertung kamen Nicki, Henry und Benji auf den Bronzeplatz.

Ein erfolgreiches Trio begab sich bei den Mädchen der U12 an den Start. Während Mia WEILHARTER ihre Begabung über die längeren Strecken bereits beim Hernalser Herbstlauf unter Beweis gestellt hatte, so zeigte sie bei den Wiener Meisterschaften, dass mit ihr in Zukunft auch im Sprint zu rechnen sein wird. Nach 10,07sec blieben für sie die Uhren stehen, gemeinsam mit guten Leistungen im Wurf- und Sprungbereich durfte sich Mia dann über den fünften Platz der U12 freuen. Nur knapp am Podest vorbei schrappte Lana KNIGHT. Mit ihren Leistungen kann Lana aber mehr als zufrieden sein, trotz anstrengender Klassenreise in der Vorwoche erreichte sie eine starke neue persönliche Bestzeit über die 60m (9,33sec).  Nicht zu schlagen war an diesem Tag einmal mehr Kira TOMANN-BECHTER. Kira ließ mit 8,84sec im Sprint zunächst alle gleichaltrigen Mädchen (und Burschen) hinter sich und erreichte dann mit phänomenalen 4,40m im Weitsprung eine neue persönliche Bestleistung. Auch ihre Wurfleistung von 36,98m lässt aufhorchen und zeugt von regelmäßigem, kompetenten Training mit Trainerin und Ex-Werferin Julia. Mia, Lana und Kira durften nach einem langen, aber erfolgreichen Tag dann auch den verdienten Sieg in der Teamwertung feiern. Für unsere DSG-NachwuchsathletInnen waren die Wiener Meisterschaften im Mehrkampf ein voller Erfolg, bei dem viele neue persönliche Bestzeiten erreicht werden konnten.

Ein großer Dank gilt den betreuenden TrainerInnen, aber auch den Eltern, die ihre Kinder zu den Wettkämpfen begleiten, sie anfeuern und sich gleichzeitig stets vorbildlich als Fans im Hintergrund halten.

Ergebnisse




Unsere nächsten Events

1.12.2020 – 28.02.2021
DSG Wien Kids Challenge 2020, #stayathome

20./21.02.2021
Österreichische Hallen-Staatsmeisterschaften, Linz

15.05.2021
Mid Summer Track Night 2021, LAZ Wien

Die #roteMacht auf Strava

 

Schlagwörter


untersützt durch


Veranstalter der