ÖM Straßenlauf 2020

Klassisches Herbstwetter mit viel Sonne aber auch viel Wind begleiteten unsere 19 (!) LäuferInnen bei den ÖM Straßenlauf am heutigen Sonntag in Tattendorf

Über die 5km der U18 kam es zum Duell der zwei Shootingstars der heurigen Saison – unserem Emil BEZECNY und Kevin Kamenschak. Heute hatte Kevin trotz eines starken letzten Kilometer von Emil das bessere Ende für sich – Emil durfte sich auf schwerer Strecke nach 14:58min über den Vizemeistertitel freuen. Emil blieb damit zudem deutlich unter dem alten ÖLV-Rekord – mal sehen, ob er sich diesen von Kevin in den kommenden Jahren „holen“ kann. Gemeinsam mit den beiden Top-8-Platzierten Timo HINTERNDORFER (5. Platz in 16:16min) und Valentin RUPP (8. Platz in 16:48min) gab es dafür Gold mit der Mannschaft!

Nicklas SHAW als Elfter in 17:07min und Sardor UMAROV in 18:44min auf Rang 16 zeigten ebenfalls ansprechende Leistungen zum Saisonabschluss.

Bei den Männern über 10km war fast das gesamte Who-Is-Who der österreichischen Straßenlaufszene am Start – mittendrin auch unsere AthletInnen. 10.000m Staatsmeister Timon THEUER lief in einem einsamen Rennen hinter dem heute nicht zu schlagenden Andreas Vojta in 30:13min zum Vizemeistertitel. Als Zweitbester unserer Equipe belegte Stephan LISTABARTH in 32:25min Rang 7 und freute sich gemeinsam mit Roland FENCL (14. Platz in 33:38min) über den Mannschaftstitel.

Auf Rang 19 in der Männerwertung kam Mathias KRAMMER ins Ziel und freute sich über eine neue Bestleistung von 34:42min. Franz GLANER, frisch gebackener Familienvater – herzlichen Glückwunsch von der DSG-Familie an dieser Stelle, lief in 35:03min ebenfalls zu einem neuen Hausrekord. Xvehvdet HETEMI vervollständigte das Männerteam in 41:57min als 8. seiner Mastersklasse. Das zweite Männerteam belegte zudem den 7. Platz in der Teamwertung.

In der U23-Klasse belegte Bernhard OBRECHT in 35:52min den leider undankbaren 4. Platz, nachdem er seinem Anfangstempo Tribut zollen musste.

Bei den Damen musste sich Julia MAYER nach 6km Führungsarbeit Sandrina Illes geschlagen geben. In 34:59min führte die nunmalige Vizemeisterin jedoch ein starkes Damen-Team zum Teamgold! Nora HAVLONIVA wurde in 38:47min Gesamt-Vierte unmittelbar vor Teresa FEIT, die in 38:49min das Ziel erreichte.

Auch unser zweites Damenteam schaffte es aufs Podest: Vera MAIR als Siebte in 39:32min, Freya LIANE WENSKE in 40:51min auf Platz 6 in der U23-Klasse und Katharina REITMAYER als Zwölfte in 41:37min wurden zudem noch Vierte mit dem Team.

Über einen weiteren Meistertitel in der W40 freute sich zudem Irene REICHL in 42:11min.

Glückwunsch an das gesamte Team um Headcoach Karl Sander!

ÖLV-Bericht inkl. Ergebnisse