ÖM Vereine 2021

Nach einem Jahr Pause konnte die Österreichische Meisterschaft der Vereine wieder ausgetragen werden. Einige Einschränkungen (nur 8 Teams waren zugelassen, Beschränkung der Betreuer, Beschränkung der Zuschauer) waren dem „C“ geschuldet.

Das Stadion Graz Eggenberg zeigte sich gut gerüstet für diesen Wettkampf.

Die DSG Wien war sowohl mit der Frauen, als auch mit der Männermannschaft qualifiziert. Schon im Vorfeld war uns klar, dass heuer nicht unsere stärksten Teams am Start waren. Verletzungsbedingte Ausfälle, internationale Alternativorientierungen und schließlich auch beruflich und schulisch begründete Absagen machten die Teamzusammenstellungen für die Coaches nicht leicht.

Schlussendlich landeten unsere Frauen auf dem 6. Platz – punktegleich mit dem fünften Team und nur 6 Zähler hinter Bronze. Den Männern fehlten als Siebente 10 Punkte auf die Bronzemedaille.

SPRINT/HÜRDEN

Antonia GANSTERER (12,92sec) und Leonie RUPP (12,94 sec SB) vertraten uns im 100m Lauf. 3 Punkte wurden unserem Konto gutgeschrieben. Marlene POLT holte über 400m in 58,33sec einen wertvollen Sieg. Sigrid PORTENSCHLAGER kam im Hürdensprint auf 15,96sec – wieder ein kleiner Schritt zurück zum Mehrkampf. Caroline GANSTERER gelang eine neue 400m Hürden-Bestzeit (64,13sec). Beide Hürdenläuferinnen kamen auf den 4.Wertungsplatz. Lukas WEILHARTER lief gute 11,27sec über 100m und belegte im 400m-Lauf mit 49,97sec (SB) einen schönen zweiten Platz. Markus KORNFELD brachte ebenso 7 Punkte als 400m-Hürden-Zweiter in die Wertung. Mit seinen 52,88sec war er aber nicht ganz zufrieden.

LAUF

Nachdem sie in der Vorwoche einen 50(!) Jahre alten U20-800m-Vereinsrekord ausgelöscht hatte, stellte sich Helene VOGEL über 1000m in den Dienst des Vereins. Ein 4. Platz in 3:08,48min (pB) waren das erfreuliche Ergebnis. Das männliche Pendant war Roland FENCL. Ihm gelang ein 6.Platz mit 2:40,87min (SB). Hindernisspezialist Bernhard NEUMANN fand sich auf den 3000m auch ohne Hindernisse recht gut zurecht und nutzte das Rennen für eine neue Bestzeit. Mit 8:53,06min holte er 7 Punkte in die Wertung.

SPRUNG

Im Hochsprung holte Ekaterina KRASOVSKIY nach 3 wöchiger Krankheit mit guten 1,74m (SB) den geteilten 2.Platz. Marlene POLT schob sich im letzten Durchgang noch auf den dritten Weitsprungrang (5,58m – SB). Bei den Männern entpuppte sich der Sprung als Achillesferse. Aufgrund zahlreicher Ausfälle stellte sich Coach Florian DOMENIG in den Dienst der guten Sache und schlug sich ausgezeichnet. Mit Minimalvorbereitung sprang er 1,75m hoch und 6,00m weit, die sogar Bestleistung bedeuteten.

WURF

Astrid LIMBECK, die ihre aktive Laufbahn eigentlich schon beendet hatte, erklärte sich für Kugel und Diskus in die Bresche zu springen. Nach 9,81m (6.Platz) mit der Kugel im ersten Versuch, verletzte sie sich allerdings beim 2. Stoß schwer am Knie und musste im Krankenhaus versorgt werden. Alles Gute an dieser Stelle und nochmals ein großes „Dankeschön“ für deinen Einsatz. Somit war der Speerwurf von Sigi unsere zweite Wurfwertung. Platz 3 mit 33,11m waren das Resultat. Seniorenweltmeister Gerhard ZILLNER holte sowohl mit Kugel (13,98m) als auch Diskus (41,60m) starke dritte Plätze – jeweils mit Saisonbestleistungen. Rahim ABDELRAHIMSAI steuerte mit dem Hammer einen siebenten Platz (25,08m) bei.

STAFFELN

Erfahrungsgemäß können die Staffeln noch Einiges in der Gesamtwertung verändern. Im Männerbewerb entschied sich das Duell um Platz 1 auch erst hier. Unsere Männerstaffel in der Besetzung Sergej BRUKNER, Lukas Weilharter, Markus Kornfeld, Julian MALISCHNIG lief zwar mit der schnellsten Zeit ins Ziel, wurde aber wegen eines sehr knappen Übergabefehlers disqualifiziert. Die noch ausbaufähigen Übergaben zeigten aber auch, was in Bestbesetzung und mit optimalen Übergaben möglich ist.

Den Frauenbewerb nutzten wir als Generalprobe für die nächstwöchige U23-ÖM. Leonie Rupp, Caroline und Antonia Gansterer und Helene Vogel kamen mit 48,34sec auf Platz Vier.

Herzlichen Dank nochmals an alle, die sich für den Verein in den Wettkampf geschmissen haben!

Bericht: Herwig Grünsteidl