ÖM Vereine U16

DSG Nachwuchs U16

 

Vizemeister und Bronze für den DSG Nachwuchs bei den Österreichischen Meisterschaften der Vereine U16

Der Saisoneinstieg der jungen AthletInnen der DSG Wien ist mit dem Vizemeistertitel bzw. der Bronzemedaille in der Vereinswertung der U16 Klasse sowie mit in Summe 25 (!) Bestleistungen und 6 Limits für die U16 Meisterschaften im September, mehr als geglückt!

Mit jeweils 9 AthletInnen ging die Mädels- bzw. Burschenmannschaft bei guten Bedingungen in Ried im Innkreis an den Start. Dabei mussten sich die Mädels gegen 13 Mannschaften durchsetzen und die Burschen traten gegen 5 Vereine aus Österreich an.

U16 männlich

Gleich zum Auftakt holte sich Valentin RUPP (2003) den Disziplinensieg im Speerwurf – und das mit neuer persönlicher Bestleistung von 33,31m. Unterstützt wurde Valentin von seinem Vereinskollegen Felix REDL (2003), der zum ersten Mal mit dem Speer antrat und sonst über Cross- und Mittelstrecken im Einsatz ist. Er schlug sich gut und konnte auch in seinem ersten 100m-Hürdenlauf eine gute Zeit laufen (19,62s). Maximilian SUMEREDER (2004) strauchelte nach der ersten Hürde, konnte aber wieder ins Rennen finden und holte mit 16,08s wertvolle Punkte für die Mannschaft. Im Diskusbewerb warf er knapp an die 20m ran. Für weitere sehr wichtige Punkte sorgte Christian RINGHOFER (2003) über 100m mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 12,01sec und Platz 2, sowie Vereinskollege Samuel BIBER (2003), der mit 5,70m ebenfalls Bestleistung und Rang 3 erzielte.

Unser jüngster Athlet, Alessandro GRECO (2005), trat in zwei sehr neuen Disziplinen für die Mannschaft an und konnte ebenfalls wertvolle Punkte holen: im Stabhochsprung (1,80m) und sowie mit der Kugel, wobei die 4kg-Kugel schwer in der Hand lag; dennoch stellte sich Alessandro auch dieser Herausforderung mit tollem Kampfgeist. Samuel stieß mit 8,93m neue Bestleistung und auch Valentin Rupp zeigte über die 1000m, dass er das Zeug hat, die 3-Minutenmarke schon bald zu knacken (3:00,40min). Nataneal HANIS (2004) zeigte eine läuferisch sehr gute Leistung über 1000m (3:19,80min). Michael MARGARYAN (2003) lief in seinem ersten 100m Lauf (12,39sec) sofort das Limit für die U16-ÖM und konnte sich im Weitsprung gleich um über 40cm steigern (5,17m). Alexander ROSOL (2004) ging gemeinsam mit Christian Ringhofer im Hochsprung an den Start und schlug sich wacker.

In der abschließenden „Österreich-Staffel“ (300m-200m-200m-100m) holten sich Valentin Rupp, Christian Ringhofer, Maximilian Sumereder und Samuel Biber mit 1:44,45min klar den Disziplinensieg!

Am Ende bedeutete es für die Burschenmannschaft Platz 2 in der Gesamtwertung.

DSG Burschen U16

 

U16 weiblich

Mit Platz 2 konnte Isabelle GENIS (2004) sowohl über die 80m Hürden (12,39sec = pB) als auch im Weitsprung (5,19m = pB) viele Punkte holen. Leonie RUPP (2003) behielt in ihrem 100m-Lauf die Nerven, als die Konkurrenz einen Fehlstart machte und lief neue Bestleistung (13,28sec und U16-ÖM-Limit). Auch Celine RACANEL (2005) holte eine zweistellige Punktezahl mit 1,48m im Hochsprung, was neue persönliche Bestleistung und das U16-ÖM-Limit bedeutet!

An diesen Erfolg knüpfte Marlene HAUSER (2003) über die 1000m an und konnte mit 3:26,48min deutlich unter dem Limit bleiben. Franziska GRAF (2003) warf gute 20,06m im Diskuswurf und sicherte sich damit wertvolle Punkte für die Mannschaft. Marlene Hauser versuchte sich ebenfalls in dieser Disziplin, übertrat jedoch ihren weitesten Wurf. Weitere Punkte holte Leonie Rupp in ihrem ersten Speerbewerb mit 18,64m. Unsere Neuzugänge schlugen sich bei ihren ersten Meisterschaften sehr souverän und zeigten Potential nach oben. Sofija STOIJLJKOVIC (2004) lief gute 100m (14,76sec), war im Kugelstoßen jedoch sehr nervös und konnte leider nicht über die 6m stoßen. Justine MULOMBE (2003) steigerte sich im Weitsprung von Sprung zu Sprung und hatte am Ende eine Leistung von 4,50m zu stehen. Kalliyane MORTREUIL (2003) lief in ihrem zweiten 1000m Lauf neue Bestleistung mit 3:54,78min. Jennifer HOFSTÄTTER (2004) unterstütze ihr Team sehr gut an diesem Tag, konnte aufgrund von starken Kopfschmerzen jedoch leider nicht an den Start gehen (auch wegen der Limitierung der Athletenzahl leider nicht).

Den Abschluss bildete auch bei den Mädels die „Österreich-Staffel“, bei der sie sich gegenüber der Konkurrenz sehr stark präsentierten und Leonie Rupp, Isabelle Genis, Celine Racanel und Justine Mulombe als zweite das Staffelholz über die Ziellinie trugen (1:52,72min). Die U16-Athletinnen konnten sich am Ende über die Bronzemedaille freuen!

DSG U16 Mädchen

 

Es ist das erste Mal, dass sowohl die Mädchen als auch die Burschen einen Platz auf dem Treppchen bei den U16-ÖM der Vereine ergatterten!

Wir gratulieren allen AthtetInnen zu ihren Erfolgen und auch bedanke ich mich bei Caroline, Flo, Savannah und Herwig für die Unterstützung und das Training!

Danke auch an die Eltern die uns ins Stadion gebracht haben!

 

ÖLV-Bericht (inkl. Ergebnisse)