Österreichische Mastersmeisterschaften Gehen 2021

Super Saisoneinstieg unserer GeherInnen im Prater

Am heutigen ersten Mai-Sonntag gingen im Wiener Prater am Fuße des Konstantinhügels die österreichischen Mastersmeisterschaften im 10km Straßengehen über die Bühne. Weiters gab es noch Rahmenbewerbe für den Nachwuchs. Bei extrem stürmischen Bedingungen (kurz nachdem die letzte Geherin das Ziel erreicht hatte, wurde der Prater aufgrund des Sturms gesperrt) waren insgesamt 5 DSG AthletInnen am Start des 1km Rundkurses.

Österreichischer Rekord durch unsere Dorli

Bei den Damen startete Dorothea „Dorli“ GROLIG das erste Mal in der Altersklasse W70. Trotz der schwierigen Bedingungen kämpfte sie sich Runde um Runde durch den Kurs und am Ende wurde sie nicht nur österreichische Mastersmeisterin ihrer Altersklasse, sondern schaffte auch mit 1:14:55 Stunden einen neuen österreichischen Rekord der Klasse W70!

Titel bei den Herren

Bei den Männern hatte Gerhard BROUSCHEK in den Wochen vor dieser Meisterschaft mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Aus diesem Grund und natürlich aufgrund der äußeren Rahmenbedingungen ging er das Rennen eher vorsichtig an. Dies war eine sehr gute Entscheidung, denn so konnte Gerhard das Tempo halten und schließlich wurde er mit zufriedenstellenden 1:19:19 Stunden österreichischer Meister der Klasse M65!

Der schnellste DSG Athlet über die 10km war Neuzugang Martin TIEFENGRABER. Martin hat erst letzten Herbst mit dem Gehsport begonnen und während des Lockdowns intensiv an der Technik gearbeitet. Er ging zügig los, doch während des Rennens erhielt er nach rund der Hälfte die 2. gelbe Karte. Eigentlich kein Problem, doch Martin dachte, dass er dadurch disqualifiziert sei und spazierte ein wenig weiter. Dann erfuhr er von einem Gehrichter, dass gelbe Karten noch lange kein Disqualifikationsgrund sind (erst mit der 3. roten Karte ist das Rennen beendet) und so setzte er sein Rennen (konzentriert) fort. Letztendlich erreichte Martin souverän das Ziel und schaffte mit 1:09:35 Stunden eine sehr gute Zeit für das erste 10km Rennen. Damit belegte er in der M60 den 5. Platz (gewonnen wurde diese Altersklasse vom zigf-achen Staatsmeister und letzten Olympiateilnehmer, den Österreich im Gehen hatte, Stephan Wögerbauer).

Starker Geher-Nachwuchs

Bei den Rahmenbewerben in den Nachwuchsklassen starteten Lucienne „Lucy“ LOY und Elisabeth „Lisi“ VESELSKY. Beide gehören seit heuer der Altersklasse U18 an, in der 5km zu absolvieren sind. Lucy hatte diese Distanz vor 1,5 Jahren schon einmal ausprobiert, für Lisi war es eine Premiere. Sie teilten sich das Rennen gut ein und gingen die ganze Zeit Seite an Seite. Am Ende war Lucy eine Sekunde schneller und so siegte sie in diesem Rahmenbewerb mit 35:47min vor Lisi, die 35:48 Minuten brauchte. Vor allem bei diesen Bedingungen eine sehr gute Zeit. Vielen Dank auch unsere U14 Trainerin Lena BURKHARDT, die das Coaching der beiden Youngsters übernahm.

Dies war ein sehr guter Saisoneinstieg der DSG GeherInnen bei dieser vom ULC Zehnkampf mit einem sehr sicheren Coronakonzept perfekt durchgeführten Meisterschaft. In einem Monat finden dann die Staatsmeisterschaften auf der Kurzstrecke in Pottenstein statt.

Bericht: Alex Maier