Toller Teamgeist bei den Österreichischen U16-Vereinsmeisterschaften

Im Rahmen der Österreichischen U16-Vereinsmeisterschaften zeigte sowohl unser Mädchen-, als auch unser Burschenteam trotz teilweise strömenden Regens ansprechende Leistungen

Eifrigste Punktesammlerin war hierbei unsere Lea KÖNIGSHOFER. Neben schnellen 13,65sec über 100m überzeugte sie vor allem im Stabhochsprung- mit übersprungenen 2,40m schaffte sie nicht nur das Limit für die Österreichischen U16 Meisterschaften im September, sondern stellte auch einen neuen Vereinsrekord auf.

Trainingskollegin Mina BRACHER lieferte im Weitsprung ein gutes Ergebnis (4,53m), mit 1,35m im Hochsprung schaffte Laura TAFERNER ebenfalls neue persönliche Bestleistung.Mit im Hochsprung am Start war Caro ERTEL, sie übersprang trotz Verletzungsproblemen 1,20m und kam im Kugelstoß auf ordentliche 5,84m.Mira MAHRINGER zeigte über die 80m-Hürden, dass sie auch mit dem U16-Abstand gut zurecht kommt und Fortschritte macht (15,80sec), gemeinsam mit Zuzana WAGNER stellte sich Mira dann der Konkurrenz im Speerwurf, Zuzana kam auf 16,15m, Mira warf sogar 16,90m.

Von Coach Maier akribisch auf ihre Aufgabe vorbereitet wurde Sophia IVANOV, sie wagte sich über 1500m Gehen an den Start, nach einem soliden und gleichmäßigen Auftritt schaffte sie es auf tolle 10:20,84min.

Nesthäkchen im Team war Zara ALFORD. Zara ließ sich von der teilweise deutlich älteren Konkurrenz nicht einschüchtern und sorgte lange Zeit für die Tempoarbeit, nach hervorragenden 3:28,04min blieben für sie die Uhren stehen.

In der abschließenden „Österreichsstaffel“ gaben Lea, Mira, Mina und mit einem tollen Schlussspurt auch Laura noch einmal alles und ließen viele Konkurrentinnen hinter sich, in der Gesamtwertung kamen unsere U16-Mädels auf einen guten 13. Platz.

Burschen in Top 6

Starke Leistungen gab es auch bei unseren Burschen zu sehen. Felix KUHN, vor allem für seine Läuferqualitäten bekannt, stellte sich der Konkurrenz im Stabhochsprung (2,40m) und machte auch über die 100m-Hürden einen guten Eindruck. Schnell über die 100m, wenn auch ohne Hürden, waren U14-Athlet Ben KANDA (13,60sec) und Philipp SCHWARZINGER unterwegs, Philipp beeindruckte zudem mit neuer Bestleistung im Weitsprung (4,93m). Trainingskollege Niki SCHWENDT landete mit guten 4,58m in der Grube, den Diskus warf er auf 21,47m. Bei seinem ersten großen Wettkampf gut aufgelegt zeigte sich Gregory GABRIELIAN besonders im Diskuswurf (24,21m), DSG-Neuzugang Leonid SCHMID deutete mit übersprungenen 1,40m im Hochsprung ebenfalls sein großes Potential an.Vinzenz WERL fungierte nicht nur als Mental-Coach für seine Trainingskollegen, auch im Speerwurf stellte er sich gemeinsam mit Linus KROPF tapfer der Konkurrenz, unser Linus lieferte sich über die 1000m zudem einen packenden Endspurt (3:21,69min).

Den Disziplinensieg des Tages konnte Miguel GONZALEZ ALVAREZ für sich beanspruchen, er lief die 1000m von der Spitze weg, mit 3:04,33min schaffte er zudem das Limit für die U16-Einzelmeisterschaften.

In der abschließenden Staffel kämpften Miguel, Philipp, Felix und Niki dann tapfer, der sechste Rang der Gesamtwertung war für sie sicher.

Wir gratulieren unseren jungen AthletInnen und wünschen viel Erfolg und Spaß bei den nächsten Wettkämpfen!

Bericht: Lena Burkhardt




Unsere nächsten Events

21.05.2022
Österreichische Staatsmeisterschaften 10000m und Hindernislauf, LAZ/Wien

26.05.2022
Österreichische Mehrkampfmeisterschaft U14, LAZ/Wien

26.05.2022
Österreichische Meisterschaften Langstaffel U20, St. Pölten

Die #roteMacht auf Strava

 

Schlagwörter


untersützt durch


Veranstalter der