Wiener Crosslaufmeisterschaften 2019

Bei klassischem Herbstwetter mit bedecktem Himmel und viel Wind fanden gestern die Wiener Landesmeisterschaften im Crosslauf statt

Mit dabei war eine große Abordnung unserer LäuferInnen, die zu Beginn der Vorbereitung auf die Saison 2020 tolle Leistungen zeigten!

Bei den weiblichen U14 belegte Mira MAHRINGER (Gruppe Lena), die noch zwei Jahre in dieser Altersklasse startberechtigt ist, mit 10:22min für die 2,1km lange Strecke den sehr guten 5. Rang. Einen packenden Endspurt lieferte Ananda KICKINGER, die mit 10:32min den 8. Rang belegte.

In der männlichen U14 startete neben dem silbernen Fletcher ALFORD noch Valentin PEHAM, der seinen ersten Crosslauf absolvierte und mit 9:25min den 6. Rang belegte. Den 8. Platz belegte Daniel SLACIK (Gruppe Nadine?). Dies ergab für die 3 Burschen die Silbermedaille!

In der weiblichen U16 konnte Rosalie KLINGLER in einem taktisch sehr klug eingeteilten Rennen mit 8:47min den Wiener Vizemeistertitel erringen. Auf den Plätzen 6-9 kam ein Paket von DSG Läuferinnen ins Ziel. Jennifer HOFSTÄTTER (Gruppe Nadine) in 9:20min, Elisabeth VESELSKY in 9:31min, Valerie BURGER in 9:39min und Lucienne LOY in 9:48min. belegten diese Plätze. In der Teamwertung bedeutete das auch die Silbermedaille.

In der weiblichen U18 gelang Newcomerin Magdalena HUFNAGEL, die früher Orientierungslauf gemacht hat, bei ihrer ersten Wiener Meisterschaft der Sprung aufs Stockerl – sie belegte nach vorsichtigen Beginn den 2. Platz.

Bei den Burschen sicherte sich Nicklas SHAW den Vizemeistertitel, und freute sich mit dem Dritten Valentin RUPP und dem Vierten Sardor UMAROV über den Teamtitel. Ewan ANDERSON folgte auf Rang fünf.

In der männlichen U20 siegte Josef EL-LEBAN bei seinem Meisterschaftsdebüt.

Im Damenrennen sicherte sich Vera MAIR den Vizelandesmeistertitel und führte das Team bestehend aus Isabella RUDD und Nora HAVLINOVA (beide ex aequo auf Rang vier) zum Titel. Irene REICHL folgte auf Rang sechs, sicherte sich den W40-Titel. Gemeinsam mit Katharina REITMAYER und Johanna SCHUBERTH hab es noch eine weitere Teammedaille.

Timon THEUER siegte auf der kurzen Männerstrecke vor Roland FENCL. Mit dem Sechstplatzierten Christopher BRÜCKLER gab es auch hier den Teamtitel. Über einen weiteren Masterstitel freute sich Xvevdet HETEMI in der M35.

Zum Abschluss des Tages stellten sich Franz GLANER und Roland als „Doppelstarter“ der Langstrecke der Männer. Franz kam auf Rang vier unmittelbar vor seinem Trainingskollegen ins Ziel.

Alle Läufer/Innen konnten bei diesen Meisterschaften zeigen, dass ihr toller Einsatz im Training mit guten Leistungen belohnt wird.