Wiener Landesmeisterschaften 2020 – Allgemeine Klasse

22x Gold, 21x Silber und 10x Bronze und in Summe 7 Dreifach- und 9 Doppelsiege für die rote Macht

Am bislang heißesten Wochenende des Jahres fanden am heimischen LAZ die Wiener Landesmeisterschaften der Allgemeinen Klasse statt. Gemeinsam mit dem NÖLV ausgetragen, wurden die WLV-Meisterschaften ein voller Erfolg für unsere Damen und Herren.

Fast schon traditionell gab es gleich mehrere Dreifachsiege: den Ersten bei den Männern gab es durch Julian MALISCHNIG (11,32 sec – pB), Sergej BRUKNER (11,38 sec) und Jeremy SCHEIBBÖCK (11,49sec) über 100m. Über 200m siegte Julian (22,96sec – pB) vor Jeremy (23,04sec – pB) und Sebastian MADZIA (25,62sec).

Einen Doppelsieg feierten Jeremy (50,80sec – pB) und Julian (52,15sec – pB) über die 400m sowie Timon THEUER (3:58,57min – pB) und Sebastian FREY (4:05,55min) über die 1.500m. Über die 110m Hürden führte Philipp MULTERER (15,40sec) vor Ivan FERRIGHETTO (15,45sec) ebenso einen Doppelsieg an wie im Hochsprung, wo er mit 1,85m vor Lukas STRITZKER (1,75m) gewann. Herbert GRÜNSTEIDL siegte zudem im Speerwurf mit Saisonbestleistung (49,98m) unmittelbar vor Philipp (43,86m).

Ivan sicherte sich zudem in 57,51sec den Meistertitel über die 400m Hürden. Georges BLANCHARD-HIDJAM siegte mit Bestleistung (6,30m) im Weitsprung sowie mit 12,08m im Dreisprung. Den letzten Titel des Tages feierte unser 4x100m-Quartett in sehr schönen 42,67sec.

Über Vizemeistertitel freuten sich Sebastian Frey (2:00,10min) über 800m, Bernhard OBRECHT (16:03,93min) über 5.000m, Philipp als Vielstarter nach 4,10m im Stabhochsprung und Herbert Grünsteidl im Diskuswurf (36,03m).

Bronze errangen zudem Bernhard NEUMANN in Bestleistung über 5.000m (16:17,33min), und abermals Philipp mit der Kugel (9,58m).

Bei den Frauen gab es ebenfalls über die 100m einen Dreifachsieg: Tamara MEY siegte in Bestleistung (12,53sec) vor Hanna GSCHLENK (12,83sec – pB) und Sarah WIDHALM (12,87sec). Marie Helene POLT führte in 25,84sec über die 200m gar einen Sechsfachsieg an! Hinter ihr eroberten Hanna (26,71sec – pB) und Raphaela HEIN (26,92sec) die weiteren Medaillen. Marlene war auch schnellste Wienerin über die 400m, wo sie in 57,43sec vor Isabella RUDD (61,29sec – pB) und Nadine MÖLLER-KÄPPLER (62,20sec) ein weiteres „DSG-Tripple“ anführte. Marlene führte auch noch einen Vierfachsieg im Weitsprung an – ihre 5,64m brachten ihr den Sieg vor Sarah (5,48m – pB) und Cornelia SILLER (5,05m – pB). Julia MAYER siegte in 4:47,74min über 1.500m vor Fiona ASCHENBRENNER (4:48,79min) und Nora HAVLINOVA (5:00,55min), nachdem sie tags zuvor bereits die 800m in 2:19,13min gewann.

Einen Doppelsieg konnten unsere acht Staffelläuferinnen über die 4x100m feiern, wobei sich unsere erste Staffel in 50,20sec nur knapp gegen DSG Wien 2 (50,39sec) durchsetzen konnte. Kati KRASOVSKIY (1,75m) und Anna-Lena WEILHARTER (1,66m) steuerten im Hochsprung einen weiteren Doppelsieg bei, ebenso wie Astrid LIMBECK (11,50m) und Magdalena HAMPL (9,36m) im Kugelstoß.

Wiener Meisterin dürfen sich zudem Ainhoa SERRANO nach Bestleistung über die 100m Hürden (15,88sec) und Astrid Limbeck im Diskuswurf (38,59m) nennen.

Einen zusätzlichen Vizemeistertitel gab es zudem noch durch Caroline EßER über die 400m Hürden (89,27sec – pB).

Bronze konnten Neuzugang Emese FARKAS (2:39,55min – pB) über die 800m und Kathi REITMAYER über 5.000m (20:14,90min) erlaufen.

Glückwunsch allen Beteiligten – wir freuen uns schon auf die österreichischen Staatsmeisterschaften nächste Woche!